www.brushlesstuning.de www.hoelleinshop.com

Neuer mCX2 Pilot Frage: LiPos laden

nCP X / mCP X V1/V2/BL / 130X /300X / mQX /nQX

Neuer mCX2 Pilot Frage: LiPos laden

Beitrag #1 von Maenneken » 14.10.2013 20:19:07

Hallo allerseits,

ich bin Johannes, 27 Jahre alt und aus dem Westmünsterland.
Im Laufe dieser Woche bekomme ich einen mCX2 RTF.
Um direkt länger zu fliegen und schnell zu lernen möchte ich mir mehrere Akkus (12 Stück) und ein vernünftiges Ladegrät kaufen um die Akkus gleichzeitig zu laden. Ich habe an folgende Produkte gedacht:

Akkus: Turnigy nano-tech 160mAh
Ladegrät: iMax B6 SkyRC
Ladekabel: 2x Xtreme 3-fach Ladekabel 1S Lipo für Blade mCPX EA-057-B (umlöten)

Alles bei eBay.

Der iMax B6 kann ja 6 Akkus inkl. Balancer laden. Somit sollte das doch klappen?


Gruß Johannes

PS: Hatte den Thread schon in nem anderen Forum eröffnet, aber da hat nach nem halben Tag keine geantwortet...
Maenneken

 
Beiträge: 23
Registriert: 14.10.2013
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: Neuer mCX2 Pilot Frage: LiPos laden

Beitrag #2 von Tueftler » 14.10.2013 21:03:17

Hallo Johannes,
willkommen im Forum!
Maenneken hat geschrieben:Akkus: Turnigy nano-tech 160mAh

Die 12 wirst du brauchen - bei mir haben die nicht lange gehalten (im Blade nano CPX). Bei nem Kumpel noch weniger. Nach ca. 6 - 8 Flügen pro Akku war der Dampf raus und es hat keinen Spaß mehr gemacht.
Außer den myLipo-Akkus und den originalen hatte ich noch keine Guten getestet. Jamara war auch nicht berauschend... von SLS hab ich bis jetzt viel Gutes gehört und ich fliege SLS in meinen größeren Modellen.

Das Ladekabel schaltet die LiPos in Reihe - das kannst du verwenden. Aber umlöten? Du meinst 2 dieser Ladekabel in Reihe? Dann pass auf das du die Kabel alle korrekt verlötest - sonst gibt's Feuerwerk :idea:
Außerdem scheint es von dem Lader mehrere Versionen zu geben. Da sind mir einige bekannt die gut verarbeitet sind (teurere Version) und "Chinaböller" welche zum Schleuderpreis rausgehauen werden und da lösen sich gerne mal Schrauben und verursachen einen Kurzschluss. Wichtig ist: Nie unbeaufsichtigt laden und die Akkus auf keiner brennbaren Unterlage liegen lassen! Weder beim Laden, noch danach!
Maenneken hat geschrieben:Der iMax B6 kann ja 6 Akkus inkl. Balancer laden. Somit sollte das doch klappen?

Jain :-) Ich glaube nicht das du einfach so 2 Balancerstecker nebeneinander in eine Pfostenleiste für einen einzelnen 6S-Balancerstecker reinstecken kannst (für solche Fälle habe ich mir aus 2,54mm Buchsen- und Stiftleisten ein Adapterkabel gelötet). Aber Achtung: Immer darauf achten das + und - passt. Ein Fehler und du spielst mit Geld und Gesundheit!
Gruß
Daniel
__________________________________________________________
Helis: WLtoys V911, T-Rex 450 FBL, Logo10, Eco Piccolo, Blade Nano CP X, Futaba T9CP mit FASST/Spektrum
Tueftler
Benutzeravatar
------------------
------------------
support
 
Beiträge: 44708
Alter: 33
Registriert: 27.10.2005
Wohnort: Odenbach (Pfalz)
Danke gegeben: 9
Danke bekommen: 31

Re: Neuer mCX2 Pilot Frage: LiPos laden

Beitrag #3 von Maenneken » 15.10.2013 07:22:08

Moin,

danke Daniel für deine Antwort. Ich wollte nicht beide Balancer Stecker ans B6 anschließen. Die zwei Balancer-Anschlüsse werden ebenfalls zu einem zusammengelötet.

Zu den Akkus hatte ich auch schon Gutes gelesen. Vielleicht ist ja die Qualität extrem unterschiedlich? Einfach mal abwarten.

Gruß Johannes
Maenneken

 
Beiträge: 23
Registriert: 14.10.2013
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: Neuer mCX2 Pilot Frage: LiPos laden

Beitrag #4 von Maenneken » 23.10.2013 21:14:34

Hallo,

so, ich flige nun meinen mcx2 mit 13 Akkus. Das selbst gelötete 6-fach Ladekabel funktioniert super. Mit dem B6 bin ich gut zufrieden!
Morgen sollte ein gebrauchter msrx eintreffen. Der mcx wird doch schon langweilig. Außerdem schaukelt er sich bei schnellen und engen Richtungswechseln auf, sodass meist ein Absturz nicht mehr verhindert werden kann. Hoffe das ist beim msrx nicht der Fall. Der mcx ist aber trotzdem super für den Anfang.

Ich hatte mir nun gedacht neben dem msrx auch noch den SR 120 zu kaufen. Dann kann ich auch draußen fliegen. DX6i kaufe ich in zwei Wochen.
Nun überlege ich schon einmal was danach kommt. Ich möchte gerne bei den kleinen bleiben. Also entweder den mcpx oder den Nano cpx.
Nur in wie fern unterscheiden die sich? Außer vom Preis und das der Nano halt noch etwas leichter und kleiner ist. Welcher ist einfacher zu fliegen? Welcher ist robuster bzw. verzeiht mehr? Wer fliegt hier beide und kann ausführlich berichten?

Spääääter dann einen 130x dazu oder so....

Gruß Johannes
Maenneken

 
Beiträge: 23
Registriert: 14.10.2013
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: Neuer mCX2 Pilot Frage: LiPos laden

Beitrag #5 von Lama V4 » 23.10.2013 21:42:34

für drinnen der Nano, für draussen oder Halle gleich den 130er
Bernd

• Blade 180CFX • Voodoo 600 • Henseleit TDR •
• MPX Stuntmaster • F27-Q Stryker • MIG29 • Spektrum DX8 DSMX •
Lama V4
Benutzeravatar

 
Beiträge: 291
Alter: 52
Registriert: 26.2.2009
Wohnort: Rheinberg
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 13

Re: Neuer mCX2 Pilot Frage: LiPos laden

Beitrag #6 von Comavi » 23.10.2013 22:18:31

Oder statt dem 130x der ja nicht ganz problemlos sein soll einen mCP X Brushless.


Sent from my Schreibmaschine using Tapatalk
Grüße, Max
ZMR250|Spektrum F400 FC|XMS30a|Cobra 2206|Matek PDB|DX9|Spektrum 4649t Telemetry|Fatshark Dominator HD3|Runcam Swift+GoPro Lens|Fatshark Sender
Comavi
Benutzeravatar
------------------
------------------
 
Beiträge: 1214
Alter: 19
Registriert: 14.7.2013
Wohnort: Oberösterreich
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 36

Re: Neuer mCX2 Pilot Frage: LiPos laden

Beitrag #7 von Maenneken » 23.10.2013 22:47:40

Diese kurz-Aussagen helfen mir leider nicht weiter. Ich benötige eine Begründung eurer Meinung. Sonst kann ich als Anfänger absolut nichts daraus lernen.

Beispiel: "Für drinnen der Nano." Wieso? Wieso nicht den mcpx? Wieso ist der Nano in geschlossenen Räumen besser geeignet als der mcpx?

Den 130x hatte ich in Bezug auf den SR 120 genannt bzw. gemeint. Aber bis dahin sind es noch einige Monate hin. Zukunftsmusik...

Gruß Johannes
Maenneken

 
Beiträge: 23
Registriert: 14.10.2013
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: Neuer mCX2 Pilot Frage: LiPos laden

Beitrag #8 von BoFrost » 24.10.2013 08:39:36

Hier meine Erfahrungen und ein Tipp eines Vereinskollegen.

Ich selbst habe den MCPXV2, Geht in der Halle genauso gut wie draussen. Wobei ich überwiegend draussen geflogen bin und für meine Anfänger Fähigkeiten, mehr als zufrieden bin.
Dachte auch auf einen weiteren Umstieg auf einen 130'er, aber mein Vereinskollege hat mir abgeraten und statt dessen den MXPX BL empfohlen. Der BL hat ausreichend Leistung, um ein genauso gutes Händling zu garantieren wie der 130'er. Ist dabei aber wesentlich Crash Resistenter und somit Kostengünstiger.
Mein Kollege hat alle Versionen des MCPX (V1, V2, Umbau auf BL und den original BL) sowie den 130'er. Also, ich denke er kann das beurteilen.

Gruß
Frank
Hier geht es zum Baubericht Seaking 500'er: viewtopic.php?f=112&t=79684
Und hier zum Antwort/OT-Thread zum Baubericht: viewtopic.php?f=112&t=80028
--------
Tarot 500, Motor aus der Box, Regler CC ICE 100, 12'er Ritzel, 3x Taumelscheibenservo Tarot (Hitec HS-82??), KDS 900 Gyro Combo mit KDS N-590 Servo, 2x 3s LiPo 2200 mAh 35c, und nun mit 2x 4s P-FePo 2200 mAh 25c (geht super!)
BoFrost

 
Beiträge: 198
Alter: 51
Registriert: 12.3.2010
Wohnort: 24808 Jevenstedt
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 1

Re: Neuer mCX2 Pilot Frage: LiPos laden

Beitrag #9 von Yaku79 » 24.10.2013 09:40:43

Na denn wollen wir dir doch mal einen längeren Text schreiben

Bei allen Modellen empfehle ich einen vernüftigen Sender, minimum DX6...

Fangen wir mit dem nano CPx an:

Der Nano CPx geht aufgrund seiner geringen Größe wunderbar im Wohnzimmer oder ähnliches zu schweben. Auch Rundflug ist mit dem kleinen auf engen Raum kein Problem.
Ich würde ihn aber erstmal etwas "kastrieren" was die Wendigkeit angeht. Der kleine kann böse fix werden und wenn man nicht aufpasst, dreht das Heck bei zuviel Pitcheinsatz
raus. Er verzeiht ohne Probleme die ein oder andere "Feindberührung" und kann zu 90% eigentlich weitergeflogen werden. Die mitgelieferten Akkus sind okay aber ich würde da
tendenziell auf die 205er von myLipo setzen.
Das einzige Tuning was ich dem kleinen empfehlen kann ist die Alu TS. Mehr braucht der Kleine eigentlich nicht.
Natürlich kann man ihn auch draußen fliegen und das sogar bis leichtem Wind. Das AS3X bügelt da viel schon weg.
Nachteil an der kleinen Hummel sind die Motoren, Je nach Nutzung musst die Motoren öfter mal tauschen. Ich hab die Motoren nach 50-75 Flügen gewechselt.

M CPx V1/V2
Hier gilt eigentlich das gleiche wie beim Nano, nur das er wesentlich größer ist. Ich würde mal sagen gute 30%
Auch hier ist das Heck mit einer der Schwachstellen, welches bei zu hartem Pitcheinsatzt rausdreht. Auch der M CPx verträgt die ein oder andere unsanfte Landung.
Als Tuningmaßnahme reicht auch hier eigentlich die Alu TS.
Akkus kannst du ebenfalls von myLipo nehmen und da musst du schauen was du willst. Lange Flugzeiten 430mAh, Rum turnen und trotzdem einigermaßen Flugzeit 333mAh und für Spass
nur die 240mAh Akkus.
Aber auch hier gilt, je heftiger und länger du die Motoren ran nimmst desto häufiger musst du sie wechseln.

M CPx Brushless (Mein Favorit)
Der BL (Brushless) ist noch einmal ein gutes Stück größer als der normale M CPx und fliegt mit 2S (7,4V) Lipos. Das Heck ist zu dem beiden anderen hier im Vergleich sehr gut. Wenn man
nicht wie ein Gaskranker reinlangt, hält das Heck. Den BL würde ich nicht mehr im Wohnzimmer fliegen wollen, dafür ist entweder mein Wohnzimmer zu klein oder der Heli zu groß.
Er fühlt sich eher in der Halle oder Wiese wohl. Auch verzeiht der BL den ein oder anderen Absturz. Nur bedingt das er mehr wiegt, kann hier schon mal schnell das Heckrohr brechen.
Als Tuning empfehle ich entweder ein etwas stabileres Landegestell und definitv eine Alu TS. Ansonsten kann man ihn original lassen. Akkus kann man sich wie beim M CPx orientieren, nur das
es halt 2S Lipos sind, ansonsten gilt dasselbe. Da die Motoren Brushless sind, brauch man diese eigentlich nicht wechseln und die Motoren/Akkus stellen genug Leistung zur Verfügung um da mit
3D zu fliegen. TicToc´s mit gutem Pitchmanagement gehen ohne Probleme.

130X
Der 130X ist nochmal ein gutes Stück größer als der BL und verfügt über ein Pitchgesteuertes Heck, quasi wie bei den normalen Modellhelis.
Damit hat der 130X die beste Heckperfomance von alllen genannten. Der Motor ist gut um rumzuturnen aber man hat das Gefühl ab und zu das es gerne auch etwas mehr sein dürfte.
Deswegen haben viele, wie auch ich, einen Spin oder HP08 Motor verbaut (Chassis muss dafür bearbeitet werden). Akkuseitig kannst du von 333mAh bis 600mAh auf 2S (7,4V) Basis fliegen.
Es muss nur unter die Haube passen. Der 130X ist aber bei weitem nicht so Crashresistent wie die anderen. Hier muss meistens eines der Zahnräder gewechselt werden, was bedingt durch die
Größe echt fummelig ist. Als Tuning empfehle ich eigentlich nur die ALu TS, das Stahlritzel vorne für den Starrantrieb, die Alu Heckpitchhülse und eventuell den Tuning Motor. Mehr braucht er
nicht. Der 130X fühlt sich wunderbar in der Halle oder auf der Wiese wohl und kann wie der BL auch bei leichtem Wind super geflogen werden. Wenn er dann doch mal Feindkontakt hatte oder
abgestürzt ist, sollte man sein Hauptaugenmerk auf sämtliche Ritzel, Heckwelle, Heckrohr, Blattlagerwelle und Hauptrotorwelle legen. Das sind eigentlich die Teile die mit am schnellsten in
Mitleidenschaft gezogen werden. Flugtechnisch kannst du mit dem 130X eigentlich alles machen, hier begrenzt dich nur dein können.

Die Flugzeiten liegen bei allen zwischen 3-8min und bei den Bürstenmotoren würde ich persönlich nicht länger als 6min fliegen weil darüber hinaus die Motoren echt leiden. Auch würde ich bei
den Bürstenmotoren nicht einen Akku nachdem nächsten fliegen sondern gute 10min Pause dazwischen einlegen. Tut den Motoren und der Rübe zum Luft holen ganz gut.

Mein persönlicher Favorit ist ganz klar der M CPx Brushless.
Er hat fast die Power und Perfomance des 130X aber ist bei weitem nicht so anfällig bei Crash wie der 130X sondern verzeiht eher fast genauso viel wie der Nano oder normale M CPx.

Ich hoffe das hat dir jetzt mehr geholfen ;-)

Gruß Basti
Yaku79
Benutzeravatar
TEAM-RHF Pussy
TEAM-RHF Pussy
 
Beiträge: 15512
Alter: 38
Registriert: 30.4.2009
Wohnort: Oyten bei Bremen
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 173

Re: Neuer mCX2 Pilot Frage: LiPos laden

Beitrag #10 von Maenneken » 26.10.2013 16:59:21

Hi Basti,

herzlichen Dank für deinen Ausführlichen Bericht und deine Mühe! Auf solche Aussagen kann man bauen.

Gruß Johannes
Maenneken

 
Beiträge: 23
Registriert: 14.10.2013
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: Neuer mCX2 Pilot Frage: LiPos laden

Beitrag #11 von Pharao » 23.05.2015 22:31:11

Yaku79 hat geschrieben:Ich würde ihn aber erstmal etwas "kastrieren" was die Wendigkeit angeht.


Wie genau mache ich das?
Pharao

 
Beiträge: 6
Registriert: 15.11.2011
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0



RSS-Feed

Zurück zu Micro Helis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron