www.brushlesstuning.de www.hoelleinshop.com

Was ist ein Mischer?

Was ist ein Mischer?

Beitrag #1 von RennTom226 » 14.04.2014 18:12:17

Hallo Wissende,

was ist eigentlich ein Mischer?

VG

Tom
RennTom226
Benutzeravatar

 
Beiträge: 372
Alter: 38
Registriert: 27.9.2013
Wohnort: Ostfildern
Danke gegeben: 69
Danke bekommen: 17

Re: Was ist ein Mischer?

Beitrag #2 von Comavi » 14.04.2014 18:21:01

Ich kanns dir jetzt nicht in allen Einzelheiten erklären, aber ein Beispiel zeigen. Wenn man Roll steuert dann stellt sich z.B. das hintere Blatt stärker an (Phasenverschiebung, ist jetzt aber nicht wichtig) und dann bricht die Drehzahl, wenn man keinen Governor hat, ein (weil ja Luftwiderstand größer). Das kann man verhindern indem man Throttle auf Roll mischt, also wenn man einen Rollimpuls gibt gleichzeitg mehr Gas gegeben wird um den Drehzahleinbruch zu stoppen.

Oder bei Paddelhelis gibt es die sogenannten Taumelscheibenmischer, die mischen automatisch das Servosignal so, dass sich z.B. bei einer 120° Anlenkung bei einer Nickbewegung alle 3 Servos richtig bewegen.
Grüße, Max
ZMR250|Spektrum F400 FC|XMS30a|Cobra 2206|Matek PDB|DX9|Spektrum 4649t Telemetry|Fatshark Dominator HD3|Runcam Swift+GoPro Lens|Fatshark Sender
Comavi
Benutzeravatar
------------------
------------------
 
Beiträge: 1214
Alter: 19
Registriert: 14.7.2013
Wohnort: Oberösterreich
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 36

Re: Was ist ein Mischer?

Beitrag #3 von Bronxx » 14.04.2014 18:49:52

Hi,

mein gefährliches Halbwissen behauptet, das man mit einem Mischer zu einem Kanal oder einer Knüppelbewegung noch ein anderes Signal prozentual draufbinden(mischen) kann.
Als aktuelles Beispiel versuche ich den Poti an der DX7s mir dem Throttle kanal zu mischen.
Ich möchte nämlich über diesen Aux2 Drehpoti die Drehzahl des Helis steuern.

Dies hat jemand schonmal recht gut an einem Beispiel erklärt:

Bei meiner DX8 geht das, also sollte es auch mit der DX7s funktionieren. Ich habe eine normale Gasgerade mit 60% programiert und zusätzlich einen Mischer "KNB -> Thr" vom Poti auf den Gaskanal gelegt mit Werten von -15% bis 15% und Offset 0%. Zusätzlich muß man noch anwählen bei welchen Flugzuständen der Mischer aktiv sein soll.
Wenn das Poti in der Mittelstellung steht, gilt der in der Gasgerade programmierte Wert. Durch drehen des Potis nach links kann ich um bis zu 15% nach unten und durch Drehung nach rechts um bis zu 15% nach oben korrigieren.
Das Selbe funktionert auch super für den Gyro-Kanal um eine geeignete Empfindlichkeit zu erfliegen.

Vielleicht erklärt dieses Beispiel was der Mischer macht.


gruß
thomas
Blade mCPx BL -- first CP
T-REX 450L Dominator 6s + AR7200BX -- CP Heli
Logo 690 SX + mini VStabi + Spektrum Sat -- CP Heli
Phoenix 5.0 / AccuRC 1.6 -- Sim
Spektrum DX9 Black Edition -- Tx
Bronxx

 
Beiträge: 151
Alter: 37
Registriert: 15.1.2014
Wohnort: Stuttgart Sillenbuch
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 6

Re: Was ist ein Mischer?

Beitrag #4 von tracer » 14.04.2014 20:08:06

Ich denke, oben wurde es schon ganz gut erklärt, evtl. noch mal ein weiteres Beispiel.

Wenn Du ein 08/15 Flugzeug (Manntragend) fliegst, werden auch Mischer verwendet.

Und zwar z.B. Querruder auf Seitenruder. Bei Cruising Speed (normale Reisegeschwindigkeit) ist das Setup so, dass Du nur mit Querruder (also eigentlich der Steuerung dafür) lenken kannst, ohne aktiv die Seitenruder einsetzen zu müssen.

Genau so funktioniert das natürlich bei einem Modell.

Bei Modell-Helis brauchst Du die heute selten, weil das meiste eh von der Elektronik automatisch gemacht wird.
Früher, als es noch keine Drehzahlregler gab, war es bequem, beim Pitchen automatisch etwas mehr (oder weniger) "Gas" mit einzumischen, um den Drehzahlverlust zu kompensieren.
tracer
Benutzeravatar
Operator
Operator
s-support
 
Beiträge: 93702
Alter: 39h
Registriert: 18.8.2004
Wohnort: Kollmar
Danke gegeben: 228
Danke bekommen: 185

Re: Was ist ein Mischer?

Beitrag #5 von RennTom226 » 14.04.2014 20:52:25

Wenn ich Euern Input mit dem, was ich hier im Wiki und im Netz gefunden habe, zusammenlege...

...dann wird (zumindest beim FBL Heli) JEDER Steuerimpuls am Sender über einen elektronischen Mischer im FBL System an die TS übertragen. Nur das Heckservo wird direkt angesteuert, ansonsten werden immer mehrere Servos angesprochen. Richtig?
RennTom226
Benutzeravatar

 
Beiträge: 372
Alter: 38
Registriert: 27.9.2013
Wohnort: Ostfildern
Danke gegeben: 69
Danke bekommen: 17

Was ist ein Mischer?

Beitrag #6 von Comavi » 14.04.2014 20:55:35

Genau, sieht man auch wenn man die Taumelscheibe beobachtet beim Herumrühren.
Was mir grad aber noch auffällt ist, dass bei Roll nur die beiden Rollservos arbeitet und Nick steht.
Grüße, Max
ZMR250|Spektrum F400 FC|XMS30a|Cobra 2206|Matek PDB|DX9|Spektrum 4649t Telemetry|Fatshark Dominator HD3|Runcam Swift+GoPro Lens|Fatshark Sender
Comavi
Benutzeravatar
------------------
------------------
 
Beiträge: 1214
Alter: 19
Registriert: 14.7.2013
Wohnort: Oberösterreich
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 36

Re: Was ist ein Mischer?

Beitrag #7 von tracer » 14.04.2014 21:09:44

RennTom226 hat geschrieben:...dann wird (zumindest beim FBL Heli) JEDER Steuerimpuls am Sender über einen elektronischen Mischer im FBL System an die TS übertragen. Nur das Heckservo wird direkt angesteuert, ansonsten werden immer mehrere Servos angesprochen. Richtig?

Ja, was die TS Servos angeht: Du gibst ja Impulse für Roll und Nick vor, es werden aber (meistens) drei Servos angesteuert, dass wurde früher im Sender gemischt, heute halt im FBL-System.

Aber, nein, besonders das Heck wird aktiv gemischt, vom FBL System, dafür hat man früher auch Mischer verwendet.

Jede Drehzahländerung am Hauptrotor hat automatisch Auswirkungen auf das Drehmoment am Rotormast, auf das reagiert werden muss.
tracer
Benutzeravatar
Operator
Operator
s-support
 
Beiträge: 93702
Alter: 39h
Registriert: 18.8.2004
Wohnort: Kollmar
Danke gegeben: 228
Danke bekommen: 185

Re: Was ist ein Mischer?

Beitrag #8 von skysurfer » 14.04.2014 21:22:40

RennTom226 hat geschrieben:...dann wird (zumindest beim FBL Heli) JEDER Steuerimpuls am Sender über einen elektronischen Mischer im FBL System an die TS übertragen. Nur das Heckservo wird direkt angesteuert, ansonsten werden immer mehrere Servos angesprochen. Richtig?



nene Tom ...
bei einem reinem Gyro als auch Stabi System werden keine Servos direkt gesteuert, sondern nur eine Drehrate.
Das heisst Du gibst mit dem Sendern dem Gyro bzw. Stabi nur ein Signal das die Lage des Modells verändern werden soll und über Gyro bzw. Stabi werden dann die Servos angesprochen.

Bei einem reinen Paddelheli wird die TS direkt über Servos angesprochen die entsprechend gemischt vom Sender kommen und der Gyro über eine Drehrate.
z.B. steuerst Du Roll, werden normalerweise 2 Servos angesteuert, ein Servo geht nach oben das andere nach unten, je nachdem Du welche Rollrichtung steuerst. Bei Nick, je nach Sender, wird entweder nur ein Servo oder alle drei angesteuert, bei Pitch alle drei. Das erledigt das vorgesehene Heli-Programm mit der entsprechenden TS-Einstellung.
Der Gyro ist ein aktives Bauelement, das ja die Lage überwacht und entsprechend, ohne dein zutun, entsprechend korrigiert.
Daher wird da das Servo nicht direkt angesteuert sondern das Sendersignal beeinflusst nur die Lage selbst, welches entsprechend im Gyro rechnerisch ermittelt wird.
----------------------
Grüsse Hans-Peter

Logo 500 3D, Hughes mit T-Rex 450 5-Blatt Mini VStabi, Blade mCP X, Blade mQX, Blade 130x, Blade 130X Bo
Sender: MC-32 Hott + Spektrum Modul
skysurfer
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5305
Alter: 54
Registriert: 16.10.2004
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)
Danke gegeben: 264
Danke bekommen: 60

Re: Was ist ein Mischer?

Beitrag #9 von Crizz » 14.04.2014 22:38:26

MAchts doch mal ganz salopp : in einen Mischer schmeißt du verschiedene Komponenten rein und bekommst als Ausgang eine Mischung aus allem, was du reingeworfen hast.

Und so kann man es eben bei Modellen machen, man kann verschiedene Funktionen "mischen", damit man sie nicht einzeln steuern muß sondern zeitgleich in einem bestimmten Verhältnis oder zu einem bestimmten Betriebszustand sozusagen automatisch beifügen lassen kann.

Bei RC-Modellen bestehen Mischer meist aus zwei Eingangsgrößen , bei Flächenmodellen kann das u.U. umfangreicher werden, dann werden keine Mischer im herkömmlichen Sinne eingesetzt sondern sogenannte Door-Sequenzer, die mehrere Funktionen und betriebszustände zusammenführen, z.b. das einfahren des Fahrwerkes in Verbindung mit Klappensteuerung, Schub und sonstigen netten Finessen.
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30178
Alter: 51
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 85
Danke bekommen: 453

Re: Was ist ein Mischer?

Beitrag #10 von the-fallen » 15.04.2014 07:18:45

*hüstel*
Ein Door-Sequencer ist aber was anderes als ein Mischer im eigentlichen Sinne. Door-Sequencer werden z.B. für Einziehbare Fahrwerke eingesetzt. Du sagst am Sender nur per Schalter, dass das FW rein oder raus soll. Der Sequencer kümmert sich dann darum, dass die einzelnen Schritte hinter einander (sequenziell) abgearbeitet werden. Z.B. Tür (Door) auf und erst danach das Rad ausfahren.


Ansonsten denke ich mal, dass du kapiert hast was ein Mischer so macht.
Kleiner Hinweis noch (weil das oben genannt wurde) nicht jedes FBL-System mischt die Taumelscheibe selber. Es gibt da auch welche bei denen man es im Sender einstellen muss (z.B. das JR TAGS01)

Übrigens - Paddelhelis haben auch Mischer. Die sind dann eben mechanisch. Du hast bestimmt schon mal in irgendwelchen Ersatzteillisten oder Shops den "Mischer-Hebel" gefunden. Der Heißt nicht so, weil der von einem Herren Mischer erfunden wurde, sondern weil er tatsächlich mechanisch die Ausgabe des Servo mit der Lage der Paddelstange mischt.

Und dann war da noch der Beton-Mischer ... aber das führt zu weit ;)

  • Prôtos FBL -stretched- a un motor 5+4D 1.13mm 14P de torro [V-Stabi]|[V-Gov] | [YGE90LV] | [UweG-Taumelscheibe] | [ZyclicMod]
  • SuziJanis 700 UltraLight 3570g Abfluggewicht
  • Besessen: T-Rex 250SE, T-Rex 450L, T-Rex600EFL, TDR, Blade mSRX
  • nur Gebaut und eingeflogen: Blade700, Goblin500, TRex150 RKH, Blade 130X RKH, Vibe90
  • Heizkoffersteuerung "HeatBox"
[" 99 little bugs in the code | 99 little bugs in the code | Take one down, patch it around | 117 little bugs in the code "] - Alex Shchepetilnikov
the-fallen
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1976
Registriert: 7.3.2011
Wohnort: zwischen Augsburg und Landsberg a.L.
Danke gegeben: 35
Danke bekommen: 128

Re: Was ist ein Mischer?

Beitrag #11 von satsepp » 15.04.2014 09:06:30

und ganz vergessen wurde beim Kartenspielen der Mann der Karten Mischt, das ist DER Mischer :drunken:

Ne im ernst, am besten Siehst Du das in einem Beispiel:
Mischer.jpg

Hier ist ein Flieger mit 2 Servos und Motor. Die Taranis hat 65 freie Mischer mit sehr vielen Funktionen.
Auf Kanal 1 wird Throttle 1:1 auf den gaskanal gemischt.
In der 2. Zeile wird diese ertse Mischerzeile mit "Replace" ersetzt wenn der Sachalter "SD nicht oben" ist, das Heißt Schalter SD ob = Gas ist Freigebene, schaler nicht oben Gas wird fest mit -100 ausgegeben.

Im Kanal 2 und 3 werden jeweils Höhe und Querruder zusammengemischt, hier habe ich auch unsauber gearbeitet weil eigentlich im Kanal 2 Höhe mit +100 und Quer mit -100 eingehen sollte und dafür das Servo auf revers gestellt werden müsste. So geht das auch, ist aber Murks :oops:

Du kannst Dir die Software Companion runterladen, läuft auf PC und MAC und hier kannst Du das probieren und gleich Simulieren bzw. testen.
Das deutsche Handbuch der Taranis ist super beschrieben.

So ähnlich aber nur extrem abgespeckt hast Du das in allen Computersendern.
Viele Mischer sind dort häufig Vordefiniert und können nur etwas parametriert werden, je nach Hersteller heißt das dann anders.
Aber im Prinzip machen alle das selbe, verschiedene Eingangsgrößen werden verrechnet und das Ergebnis wird einem Servokanal zugeordnet.

Auch der Taumelscheibenmischer ist ein Mischer, hier sind es eigentlich 3 oder 4 Mischer. Als Eingangsgröße werden "Pitch, Roll und Nick" verarbeitet und damit die TS-Servos angesteuert.
Dabei wird die Geomtrie der Taumelscheibe berücksichtigt, wie Beispielsweise 120°.

Sepp
Meine Videos öffentlich: http://www.rcline.tv/users_media.php?uid=341 bzw. HD Videos: http://www.youtube.com/user/satsepp?
Mein Verein: http://www.mfc-zell.de/
Meine Flotte:
Viel zu viele 450er, und ein paar Flächen :)
Vodoo 600 mit SK720, 3x Robbe BLS 452, BLS 251, Jive 80HV + Pyro 700-52 20T Riemenrad, Curtis Youngblood 600mm
TDR mit SK720, 3x Robbe BLS 452, BLS 251, Jive 80HV + Pyro 700-52 12T Ritzel, Curtis Youngblood 710mm
satsepp
Benutzeravatar
Videoaddict
 
Beiträge: 7013
Alter: 55
Registriert: 17.4.2009
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Danke gegeben: 76
Danke bekommen: 60



RSS-Feed

Zurück zu HeliWiki

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste

cron