www.hoelleinshop.com www.brushlesstuning.de

Baubericht Bell UH 1D

Re: Baubericht Bell UH 1D

Beitrag #76 von Toku » 01.07.2017 18:54:56

Hallo Peter,
Ich habe es bisher mit Vivak 0,5 probiert und ABS Platten in weiß. Ich meine, die hatten auch 0,5.

Den Ofen habe ich auf 120-140 Grad. 200 Grad finde ich etwas kritisch, da es plötzlich ziemlich schnell geht.

Sobald die Platten anfangen nach unten durchzuhängen hast du den richtigen Zeitpunkt.
Der Staubsauger sollte schon laufen und dann raus den Rahmen und schnell auf die Tiefziehkiste. Das sollte auf Anhieb richtig drauf sein.
Ist aber gar nicht so schwer und meine Ergebnisse waren durchaus gut.

Gruß Thorsten
Toku

 
Beiträge: 238
Registriert: 20.10.2014
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26

Re: Baubericht Bell UH 1D

Beitrag #77 von Helipitt » 02.07.2017 23:15:31

Hallo zusammen,

ich habe nun meine Lampensockel aus durchsichtigen Kunststoff (PET-G oder auch Vivak genannt)tiefgezogen. Hat nach dem 2. Anlauf recht gut funktioniert. Beim ersten Versuch habe ich die Kunststoffplatte etwas zu lange im Backofen gelassen. Die "Blase" hing schon recht tief durch. Beim Tiefziehen sind Falten entstanden. Also der zweite Versuch. Darauf habe ich geachtet, dass das Material gut 1cm durchhängt. Das empfand ich für den richtigen Zeitpunkt. Hat dann auch zufriedenstellend geklappt. Übung macht den Meister!!! :wink:

20170702_184920.jpg
Hier liegen die aus Resin gegossenen Positivformen auf der Tiefziehbox.


20170702_193842.jpg
Das Ergebnis des zweiten Versuches kann sich sehen lassen!


20170702_194340.jpg
Links der erste Versuch. Rechts der zweite Versuch.


Als nächstes werde ich die Lampensockel ausschneiden und auf das Modell anbringen. Dann wir es auch Zeit die Beleuchtung zu verlegen und anzubringen.

Gruß Peter
Helipitt

 
Beiträge: 328
Registriert: 16.1.2014
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 10

Re: Baubericht Bell UH 1D

Beitrag #78 von Helipitt » 11.08.2017 23:19:33

Mittlerweile hat sich bei mir auch wieder was getan. Ich habe mich an den Türen ran gemacht. Mir ist aufgefallen, dass die Fensteröffnungen an den Schiebetüren nicht dem Original entspricht. Die Fenster am Modell sind viel zu groß. Folgedessen werde ich die Fenster mit Rahmen ein wenig verkleinern. Entspricht zwar immer noch nicht ganz dem Original, kommt aber schon ein wenig näher. :wink:

20170810_220159.jpg


20170810_220246.jpg


Zudem waren für mich die Sockel der Positionslichter über den Schiebetüren auch nicht originalgetreu genug. Die waren aus meiner Sicht ein wenig zu groß und im Vergleich mit dem Original sehen die auch ein wenig anders aus. Also habe ich die Abgussformen zum Tiefziehen ein wenig bearbeitet. So sehen auch die dem Original ähnlicher! :wink:

20170810_220620.jpg


Als nächstes werde ich diese ebenfalls tiefziehen. Über das Ergebnis werde ich berichten.

Gruß
Peter
Helipitt

 
Beiträge: 328
Registriert: 16.1.2014
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 10

Re: Baubericht Bell UH 1D

Beitrag #79 von Toku » 19.08.2017 14:52:47

Hallo Peter,

das sieht echt gut aus.
Das zweite Tiefziehergebnis kann sich wirklich sehen lassen.
Anfangs hatte ich ja auch etwas Respekt davor, aber mit etwas Übung geht es recht schnell und ordentlich.

Freue mich auf weitere Berichte

Gruß, Thorsten
Toku

 
Beiträge: 238
Registriert: 20.10.2014
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26

Re: Baubericht Bell UH 1D

Beitrag #80 von Helipitt » 24.08.2017 00:54:06

Hallo Thorsten,

vielen Dank. :)
Nach dem 2. Versuch hat das Tiefziehen bereits geklappt. Ich denke jetzt geht es mit besser von der Hand. Wenn man den richtigen Zeitpunkt erwischt, dann klappt die Sache ohne große Probleme und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Ich werde in den nächsten Tagen weiter bauen, da ich jetzt in meinem Urlaub mehr Zeit zum Werkeln habe. :wink:

Gruß
Peter
Helipitt

 
Beiträge: 328
Registriert: 16.1.2014
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 10

Vorherige


RSS-Feed

Zurück zu (Semi-)Scale

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron