www.brushlesstuning.de RHF Test

Bavarian Demon?

Bavarian Demon?

Beitrag #1 von rhodes » 24.05.2015 16:54:45

Hallo,

hat hier irgendwer Erfahrung mit "Bavarian Demon" in einem grossen Heli für hartes 3D? Die "X" Version wäre preislich interessant, verglichen mit Mini V-Bar und Pro-Software (den ich derzeit fliege).
Bei der Werbung kratze ich mich ein bisschen am Kopf - nein, ich hab' keinen Flybar, und die meisten Dinosaurier sind inzwischen auch ausgestorben. Aber am Ende interessiert mich hauptsächlich, wie es fliegt.
Gaui X7 (12s): Backstein with a propeller
Gaui X7 (14s): Backstein with a propeller and 10 PS
T-Rex 450: .90 3D scale model (Maßstab 1:2)
Goblin 380: "Schmidts Katze"
rhodes

 
Beiträge: 64
Registriert: 9.5.2015
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 0

Re: Bavarian Demon?

Beitrag #2 von rhodes » 25.05.2015 08:49:00

Update: das habe ich selbst gefunden (SX):
http://www.rcheliaddict.co.uk/bavariand ... 770-a.html
Gaui X7 (12s): Backstein with a propeller
Gaui X7 (14s): Backstein with a propeller and 10 PS
T-Rex 450: .90 3D scale model (Maßstab 1:2)
Goblin 380: "Schmidts Katze"
rhodes

 
Beiträge: 64
Registriert: 9.5.2015
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 0

Re: Bavarian Demon?

Beitrag #3 von Andreas_S » 26.05.2015 08:16:00

Was willst du denn genau wissen und was ist für dich ein "großer" Heli und hartes 3D?

Ich fliege das Bavarian Demon in einem 700er Banshee



Finde das System super.
Andreas_S
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1262
Alter: 38
Registriert: 28.11.2004
Wohnort: Albstadt
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 48

Re: Bavarian Demon?

Beitrag #4 von rhodes » 26.05.2015 18:23:12

Danke. Gut zu wissen, dass es jemand fliegt.
Was ich mit "hart" meine sind abrupte Roll-und Nickbewegungen, Tictocs, Piro-Figuren. Rastet der Heli sauber ein, wobbelt da irgendwas? Hält das Heck, wenn ich Collective und Cyclic gleichzeitig an den Anschlag knalle (vorausgesetzt der Heckrotor kann's halten). Stoppen Piros ohne Überschwingen und Kriechen?
Das meine ich aber jetzt nicht als "Fragenkatalog", nur als Erläuterung. Und 700er ist mir gross genug :-)
Vielleicht kommt bei mir für die Sommerferien ein 500er Goblin ins Haus, der könnte als Testobjekt dienen.
Gaui X7 (12s): Backstein with a propeller
Gaui X7 (14s): Backstein with a propeller and 10 PS
T-Rex 450: .90 3D scale model (Maßstab 1:2)
Goblin 380: "Schmidts Katze"
rhodes

 
Beiträge: 64
Registriert: 9.5.2015
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 0

Re: Bavarian Demon?

Beitrag #5 von Andreas_S » 26.05.2015 18:32:27

Ja gut, siehe Video. Da fliege ich Flips, TicTocs, Pirofiguren und Piroflip :). Ist wie bei allen moderen FBL Systemen, fliegen tun sie alle man muss sie nur richtig einstellen. Dem einen fällt das Einstellen bei System X leichter als bei System Y und darum ist System X auch besser usw. Kennst dieses leidige Thema ja.
Andreas_S
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1262
Alter: 38
Registriert: 28.11.2004
Wohnort: Albstadt
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 48

Re: Bavarian Demon?

Beitrag #6 von rhodes » 26.05.2015 19:07:50

>> fliegen tun sie alle man muss sie nur richtig einstellen
da habe ich dann allerdings in der Vergangenheit andere Erfahrungen gemacht, drum die Frage nach "hartem" 3D.
Gaui X7 (12s): Backstein with a propeller
Gaui X7 (14s): Backstein with a propeller and 10 PS
T-Rex 450: .90 3D scale model (Maßstab 1:2)
Goblin 380: "Schmidts Katze"
rhodes

 
Beiträge: 64
Registriert: 9.5.2015
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 0

Re: Bavarian Demon?

Beitrag #7 von Andreas_S » 26.05.2015 19:10:24

Der aktuelle Meister im F3N fliegt auch das System. Glaub mir es kann alles was du je können wirst. Aber ob du in der Lage bist das System für dich passend einzustellen liegt nur an dir und deinen Fähigkeiten, dabei kann dir vorab sicher keiner Helfen.
Andreas_S
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1262
Alter: 38
Registriert: 28.11.2004
Wohnort: Albstadt
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 48

Re: Bavarian Demon?

Beitrag #8 von Djuke82 » 26.05.2015 19:17:09

Bei YouTube einfach nach "Eric Weber" suchen, der fliegt das 3x
Djuke82

 
Beiträge: 1
Registriert: 29.3.2015
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 1

Re: Bavarian Demon?

Beitrag #9 von rhodes » 03.06.2015 19:32:37

Kurzes Update: Ich habe mir in der Zwischenzeit die 3X-Version gekauft, kommt in einen 380er Goblin rein.
Ich warte noch auf's Heckservo. Bisher macht die Software einen sehr "aufgeräumten" Eindruck, ich fand mich sofort zurecht und die Einstellung war bisher ereignislos.
Failsafe war voreingestellt auf "Hold" (mit DSMX Satelliten), etwas unerwartet aber das muss man vor dem Erstflug halt prüfen und umstellen.
Mit der Spektrum DX8 kann ich Rigid gain auf die linke und Heck-Gain auf die rechte Trimmwippe legen (die schwarzen Plastikschaltrer links und rechts vom DX8 Logo), das gefällt mir.
Schauen wir demnächst mal, wie's fliegt.
Gaui X7 (12s): Backstein with a propeller
Gaui X7 (14s): Backstein with a propeller and 10 PS
T-Rex 450: .90 3D scale model (Maßstab 1:2)
Goblin 380: "Schmidts Katze"
rhodes

 
Beiträge: 64
Registriert: 9.5.2015
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 0

Re: Bavarian Demon?

Beitrag #10 von rhodes » 13.06.2015 12:25:54

Kurzer Nachtrag: Er fliegt auch gut, ich bin zufrieden.

Praktisch ist, dass man die Regelung komplett rausnehmen kann (Aileron- und Elevator Gains auf 0), dann kann man den Heli unstabilisiert fliegen und damit die richtige Taumelscheibendrehung finden.
Mein kleiner Goblin braucht bei hoher Drehzahl mit den Original SAB-Blättern -13 Grad. Möglicherweise ist die Tooltip-Beschreibung genau verkehrt (wenn bei Rechtsrolle das Heck heruntergeht, wird mit negativer Rotation korrigiert) aber das merkt man. Mit falschem Vorzeichen und insgesamt ~25 Grad Fehler wird der Heli ziemlich widerspenstig...

Der "Elevator Filter" Parameter kann offenbar an beiden Enden des Wertebereichs Schwingungen verursachen, eine "stabilere" Seite gibt's da wohl nicht (die Frage tauchte bereits in einem anderen Forum auf).

Ein höheres "Elevator D-Gain" hat bei mir zu deutlich besserem Einrasten geführt.
Nach meinem Technikverständnis sollte "D" mit dem "P"-Gain ausbalanciert werden, nicht dem Gesamt-Gain (weil das auch den I-Anteil ändert, der bzgl. Stabilität von "D" ziemlich unabhängig ist).
Im Zweifelsfall vielleicht einfach mal den Tooltip ignorieren und so ausprobieren.

All das ist aber Feintuning (und die Taumelscheibendrehung muss man beim V-Bar auch selbst herausfinden).
Gaui X7 (12s): Backstein with a propeller
Gaui X7 (14s): Backstein with a propeller and 10 PS
T-Rex 450: .90 3D scale model (Maßstab 1:2)
Goblin 380: "Schmidts Katze"
rhodes

 
Beiträge: 64
Registriert: 9.5.2015
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 0

Re: Bavarian Demon?

Beitrag #11 von Olli82 » 12.09.2017 22:04:54

Hallo.
Ich möchte mir für die nächste Saison ein Bavarian Demon leisten. Eines mit Rettungsfunktion. Jetzt bin ich am überlegen, ob ich das neue Axon nehme oder doch nur das ältere 3SX. Ich fliege Softes 3D. Hat jemand Erfshrung mit dem Axon? Lohnt sich das neue System von BD? Was ist am Axon besser?
T-Rex 500 ESP: YGE 90LV+HK-3226; 5S; Microbeast Plus FBL+Rettung; Telemetrie;
Voodoo 400: Kontronik Antrieb mit 5S; BD Axon; Telemetrie;
Spektrum DX10T Funke
Olli82
Benutzeravatar

 
Beiträge: 443
Alter: 36
Registriert: 4.4.2010
Wohnort: Chemnitz
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0

Re: Bavarian Demon?

Beitrag #12 von Olli82 » 28.04.2018 20:50:34

Hallo.
Inzwischen habe ich mir das Bavarian Demon Axon gekauft es und werkelt erfolgreich auf meiner Voodoo 400. So fliegt es sich ganz gut in Standardeinstellung.
Was mir aber auffällt daß sich der Heli auf dem Rücken schlecht stabilisieren lässt. Meine T-Rex 500 mit Microbeast kann ich auf den Rücken werfen und kann sie recht leicht auf einer Stelle halten und auch kurz über dem Boden Rückenschweben trainieren.
Mit der Voodoo klappt das nicht, der will nach dem flippen immer irgendwo hin driften. Bekomme den Heli einfach nicht ruhig auf einer Stelle. Kann ich das mit einem Einstellparameter im Bavarian Demon kompensieren?
T-Rex 500 ESP: YGE 90LV+HK-3226; 5S; Microbeast Plus FBL+Rettung; Telemetrie;
Voodoo 400: Kontronik Antrieb mit 5S; BD Axon; Telemetrie;
Spektrum DX10T Funke
Olli82
Benutzeravatar

 
Beiträge: 443
Alter: 36
Registriert: 4.4.2010
Wohnort: Chemnitz
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0

Re: Bavarian Demon?

Beitrag #13 von Sh33p » 01.05.2018 09:08:02

Moin!!

Du musst die Kopfkreiselempfindlichkeit erhöhen, hatte selbiges Problem auch zu Anfang mit dem Axon in meinem Logo 550SE.

Viele Grüße!
Viele Grüße, Jan!
Sh33p

 
Beiträge: 55
Alter: 36
Registriert: 28.2.2010
Wohnort: Malente
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: Bavarian Demon?

Beitrag #14 von Olli82 » 01.05.2018 19:53:26

Danke für den Tipp. Das werde ich beim nächsten Flug gleich mal ausprobieren. :mrgreen: Habe ja alles noch auf Standardeinstellung.
T-Rex 500 ESP: YGE 90LV+HK-3226; 5S; Microbeast Plus FBL+Rettung; Telemetrie;
Voodoo 400: Kontronik Antrieb mit 5S; BD Axon; Telemetrie;
Spektrum DX10T Funke
Olli82
Benutzeravatar

 
Beiträge: 443
Alter: 36
Registriert: 4.4.2010
Wohnort: Chemnitz
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0

Re: Bavarian Demon?

Beitrag #15 von Elmas » 22.08.2018 08:22:12

@ rhodes

Mit der Spektrum DX8 kann ich Rigid gain auf die linke und Heck-Gain auf die rechte Trimmwippe legen (die schwarzen Plastikschaltrer links und rechts vom DX8 Logo), das gefällt mir.
Schauen wir demnächst mal, wie's fliegt.


Da ich gerade auf ein Axon umstelle mit der DX8, darf ich fragen, wie Du die Wippen mit den Gains gekoppelt hast?

Danke Dir
Elmas

 
Beiträge: 3
Registriert: 23.7.2018
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0



RSS-Feed

Zurück zu 3-Achs-Stabilisierungssysteme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron