www.helichat.de RHF Test

Modelluftschiffe

Re: Modelluftschiffe

Beitrag #46 von Ralph Cornell » 26.01.2018 14:30:25

2. Schwenkgondel montiert. Beide Fahrtregler ER100 mit Kabel und Steckern versehen und getestet, funktionieren. Beide Schwenkservos in die Kabinengondel eingeklebt.
DSCN0661.JPG

Wie man sieht, ist innerhalb der Kabine reichlich Platz. Leider ist der Empfänger GR12SH+ defekt. Aber am Gewicht ändert das nichts:
DSCN0662.JPG
Auf der Waage

Mir bleiben also rund 46 Gramm für Akku und Heckleitwerk. Eine komplette Platte Depron wiegt 50 Gramm, aber es ist davon auszugehen, daß das Leitwerk selbst nicht einmal die Hälfte wiegen wird. Und der Akku, den ich im Hinterkopf habe
https://www.amazon.de/Foxom-Explosionssichere-Feuerbest%C3%A4ndige-Sicherheit-Hubschrauber/dp/B06Y434JPQ/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1516972222&sr=8-1&keywords=LIPO+AKKU+3%2C7V+1000MAH,
wiegt 28 Gramm. So ungefähr müsste ich also mit dem Gewicht hinkommen. Notfalls muss es ein kleinerer Akku sein, das geht dann von der Flugzeit ab.
Gruß aus Berlin vom
Ralph
Ralph Cornell

 
Beiträge: 29
Registriert: 25.12.2017
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: Modelluftschiffe

Beitrag #47 von BIGJIM » 28.01.2018 00:19:42

.
Hallo Ralph
. . . jetzt eine Quelle vor Ort, in Berlin, und, oh Wunder, die bauen selbst Luftschiffe

Hast Du einen Link?

MfG BIGJIM
BIGJIM
Benutzeravatar

 
Beiträge: 3393
Alter: 70
Registriert: 20.10.2004
Wohnort: NRW - Bielefeld - OWL
Danke gegeben: 20
Danke bekommen: 17

Re: Modelluftschiffe

Beitrag #48 von Ralph Cornell » 28.01.2018 11:19:20

Gruß aus Berlin vom
Ralph
Ralph Cornell

 
Beiträge: 29
Registriert: 25.12.2017
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: Modelluftschiffe

Beitrag #49 von BIGJIM » 28.01.2018 12:50:50

.
Hallo Ralph
Hier ist er:

. . . ist mir bekannt, den gab ich Dir bereits :mrgreen: :mrgreen: :oops:
.

MfG
BIGJIM

.
BIGJIM
Benutzeravatar

 
Beiträge: 3393
Alter: 70
Registriert: 20.10.2004
Wohnort: NRW - Bielefeld - OWL
Danke gegeben: 20
Danke bekommen: 17

Re: Modelluftschiffe

Beitrag #50 von Ralph Cornell » 02.02.2018 18:29:54

Servos und Regler programmiert. Beide Motorgondeln schwenken nun zwischen senkrecht nach oben (Start) , leicht nach oben (Streckenflug) und leicht nach unten (Sinkflug). Außerdem drehen sich die Gondeln gegensinnig, wenn ich "Seitenruder" gebe - eine nach oben in Auftriebsstellung, die andere fast senkrecht, zur Kurvenfahrt. Und beide Motoren können mit "Gas" syncron jede Drehzahl erreichen, oder mit "Querruder" gegensinnig angesteuert werden. Das müsste genügen, um den Blimp steuern zu können.
Jetzt warte ich auf die Lieferung der Mylarballons, um die Leitflossen am Heck anpassen zu können.
Gruß aus Berlin vom
Ralph
Ralph Cornell

 
Beiträge: 29
Registriert: 25.12.2017
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: Modelluftschiffe

Beitrag #51 von Ralph Cornell » 05.02.2018 09:48:07

Die 1000'er Lipos sind eingetroffen. Sie wiegen pro Stück 29,4 Gramm. Zusammen mit der Kabine sind das 52,2 Gramm. Bleiben mir knapp 18 Gramm für die Leitwerke. Recht knapp!
Gruß aus Berlin vom
Ralph
Ralph Cornell

 
Beiträge: 29
Registriert: 25.12.2017
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: Modelluftschiffe

Beitrag #52 von Ralph Cornell » 05.02.2018 12:21:58

Schub gemessen. Die Schubleistung der Coreless-Motoren liefert bei Vollgas etwa 20 Pond Schub, wie vermutet. Bei voll geladenem Lipo bricht bei Vollgas die Spannung auf 3,9 Volt ein - ich muß mich also davor hüten, lange Vollgasfahrten einzulegen. Es zeigte sich auch, daß es möglich ist, die Kabine auf der glatten Oberfläche meiner Taschenwaage durch wechselseitiges Schwenken der Gondeln nach links und rechts drehen zu lassen. Ich habe nur Angst davor, daß die Leitwerke zu viel Gewicht nach hinten bringen. Wahrscheinlich muß ich sie recht klein halten und möglichst weit nach vorn befestigen, so daß die hintere Kante der Flossen mit dem Ende des Ballons abschließt.
Gruß aus Berlin vom
Ralph
Ralph Cornell

 
Beiträge: 29
Registriert: 25.12.2017
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: Modelluftschiffe

Beitrag #53 von Ralph Cornell » 16.02.2018 19:39:18

Heute morgen Gas geholt, dann an der aufgeblasenen Blimp-Hülle die Heckflossen angebracht - mit Doppeklebeband - und dann verspannt mit Nylonfaden. Hülle entleert (abgepumpt) und Gas eingefüllt. Schiff austariert. Tatsächlich brauchte das Ding eine Zuladung von ca. 12 Gramm. Es zeigte sich, daß der herabhängende Einfüllpi... genau die richtige Stelle war, um die Bleigewichte einzubringen.
Das Resultat:
DSCN0667.JPG

Mein erstes Luftschiff in seinem Element über dem Wohzimmertisch.
Es fliegt, und es lenkt. Über die Manöverierbarkeit kann ich noch nichts sagen; dafür reichte der Platz nicht.
Gruß aus Berlin vom
Ralph
Ralph Cornell

 
Beiträge: 29
Registriert: 25.12.2017
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Vorherige


RSS-Feed

Zurück zu Zeppeline & Co

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron