www.helichat.de RHF Test

Drohnen absturz bei Ski Weltkap

Drohnen absturz bei Ski Weltkap

Beitrag #1 von Pavel » 22.12.2015 22:56:54

Das ist eine Warnung für diejenigen ,die meinen das 2,4 Ghz und Drohnen sicher sind. :(

https://www.youtube.com/watch?v=fqPXLXCKYGw
Gruß Pavel

________________________________________________
2x UH-1D ; CH-53 Revel ;2x Piccolo Trainer CP ;
BO-105 ; BK-117 ; Agusta -A 119 , Agusta A-109 Policija , Agusta A-109 Coast Guard
4 E-Sgler ,
1x Ehefrau , 1x Enkel , 1x Tochter
FX-18 erweitert auf 2,4Ghz Jeti
FX-14 erweitert auf 2,4Ghz Jeti
FC-16 erweitert auf 2,4Ghz Jeti
DMFV
Pavel
Benutzeravatar

 
Beiträge: 498
Registriert: 15.3.2006
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 5

Re: Drohnen absturz bei Ski Weltkap

Beitrag #2 von Crizz » 22.12.2015 23:09:58

na, das war aber ein kapitaler Absturz.... Und ich könnte wetten das hat nix mit 2G4 zu tun, das sah mir nach totalem Antriebsausfall aus.

Und auf der anderen Seite : ist jemandem was passiert ? War doch auf abgesperrtem Gelände unterwegs.....
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30200
Alter: 52
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 86
Danke bekommen: 454

Re: Drohnen absturz bei Ski Weltkap

Beitrag #3 von speedy » 22.12.2015 23:36:10

Crizz hat geschrieben:ist jemandem was passiert ? War doch auf abgesperrtem Gelände unterwegs.....


Nunja, wär der Skifahrer ein bißchen langsamer gewesen oder der Copter ein bißchen früher abgestürzt, hätte dem Skifahrer schon einiges durch den eigenen Sturz und seine aktuelle Geschwindigkeit passieren können.

MFG
speedy
speedy
Mr. Shirt
 
Beiträge: 9389
Alter: 43
Registriert: 22.10.2004
Wohnort: Stuttgart
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 12

Re: Drohnen absturz bei Ski Weltkap

Beitrag #4 von Crizz » 22.12.2015 23:50:05

Jetzt hör aber mal auf..... Eine der 10 gefährlichsten Sportarten überhaupt ausüben, aber dann über Nebenrisiken debattieren - das ist abstrus. Gerade in den Disziplinen die im TV übertragen werden ist den Sportlern doch eh alles recht, was sie in Szene setzt - und die werden in ihre Verträgen entsprechende Einverständnisse eingeschlossen haben, allein aufgrund der finanziellen Seite die die Medien abdrücken müssen und woran ebenfalls Beteiligungen bestehen werden.

Ist noch was anderes wie dieser Tage in Hamburg, wo sich irgendwelche MC-Piloten ein Rennen an der Alsterpromenade geliefert haben bei Weihnachtsmarkt-Betrieb. Da waren potentiell gefährdete "Zivilisten" mit Sicherheit näher am Geschehen als dort.

Vielleicht hat auch irgendein Skifahrer der neben der Rennstrecke illegal unterwegs war den Dronenpiloten umgenietet und der hat das Ding dann eben eingelocht - wissen wir´s ??

Ich hasse einfach derartige Publizismen, vor allem wenn sie aus eigenen Reihen kommen und total unüberlegt gepostet werden, vor allem wenn dann anscheinend auch noch innerhalb der eigenen Reihen eine Vorverurteilung bestimmter Kategorien unterschwellig eingebunden wird. Da krieg ich Plaque.......
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30200
Alter: 52
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 86
Danke bekommen: 454

Re: Drohnen absturz bei Ski Weltkap

Beitrag #5 von frankyfly » 23.12.2015 10:00:41

Pavel hat geschrieben:die meinen das 2,4 Ghz und Drohnen sicher sind

hast du zufällig genauere Informationen übere die eingesetzte Technik?

Ich nicht - das einzige was ich mitbekommen habe ist das er nicht über die Strecke fliegen durfte.
Warum das Fluggerät trotzdem dort war und warum es letztendlich zum Absturz kam weiß ich nicht aber ich bin mir sicher das es da viele Möglichkeiten gibt - vom Pilotenfehler über technische Probleme mit der Funkanlage bis hin zu einem "AKKU Leer" und ich bin mir sicher - pauschale Verurteilungen bringen uns da am aller wenigsten weiter.

Lieber sollten sich der Hersteller und der/die Piloten mal in ruhe zusammensetzen und schauen warum es zu dem Absturz kam und wie man sowas in Zukunft verhindern kann.
frankyfly
Benutzeravatar
Mahatma Gandhi
Mahatma Gandhi
 
Beiträge: 17595
Alter: 35
Registriert: 9.7.2006
Wohnort: Freudenberg (NRW
Danke gegeben: 15
Danke bekommen: 55

Re: Drohnen absturz bei Ski Weltkap

Beitrag #6 von volopiacere » 23.12.2015 10:28:12

Mal ein paar grundsätzliche Gedanken,

Bisher ist und war es doch nicht erlaubt unbemannt über Menschen zu Fliegen, in wie weit es da Ausnahmen für Komerzielle Nutzung gibt weiss ich nicht.

Was ich weiss, sobald auch nur ne leichte Schaumwaffel mit Propeller in Betrieb genommen wird birgt das Gefahren.

Ich für meinen Teil möchte nicht dass etwas ferngesteuertes um mich herumfliegt. Somit finde ich unsere bestehnden Regeln und Einschränkungen sinnvoll und sollten nicht aufgeweicht werden.
... bis der erste Propeller Kinderaugen zerschneidet ;-(

Wenn man Diskussionen über neue Regelungen zur Luftraumnutzung, insbes. Dobrints Pläne für Amazon und die Post damit in Verbindung bringt geht mir auf gut bayrisch das Messer in der Hosentasche auf.

Just my two cent dazu wie man sowas verhindern könnte
volopiacere
Benutzeravatar

 
Beiträge: 87
Alter: 51
Registriert: 15.2.2015
Wohnort: Raum Eichstätt
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 1

Re: Drohnen absturz bei Ski Weltkap

Beitrag #7 von ALFi » 23.12.2015 10:45:53

was ich aus dem netz finden konnte:
- es war neben der rennstrecke ein menschenleerer koridor eingerichtet auf dem der cam-copter fliegen durfte
den er ohne erlaubnis der rennleitung immer weiter verlassen hat.
- das war wohl ein "ausgebildeter drohnen pilot", also wohl eher jemand der das nicht zum ersten mal macht
- in italien gibt es (noch) kein gesetz das das ueberfliegen von menschenmengen verbietet


so meine 2 cent:
ich glaub ja der hat einfach evtl die kaelte fuer die akkus unterschaetzt und deswegen hat das ding evtl frueher wie sonnst abgeschalten.
und natuerlich gehoert im kraeftig auf die finger gehauen wenn er den erlaubten luftraum verlassen hat.

http://www.focus.de/sport/videos/segway-crash-unfall-leichtathletik-superstar-usain-bolt-wird-von-kameramann-umgefahren_id_4907873.html
da wird einer vom segway kameraman unmgefahren, interesiert aber keine sau wirklich, seqways werden deswegen nicht verboten

https://www.youtube.com/watch?v=D8xh51oQf7c
da behindert die kammera truppe die radprofies, motrad kamera teams werden dewswegen aber nicht verboden.
(gibt auch noch eins da faehrt so nen kammermotorad nen radler an, finds aber grad nicht)

edit link zum heise betrag: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Kameradrohne-stuerzt-bei-Weltcup-Slalom-auf-Ski-Piste-3055248.html
Gruß, Jérôme
ALFi
Benutzeravatar

 
Beiträge: 506
Alter: 37
Registriert: 8.2.2008
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1

Re: Drohnen absturz bei Ski Weltkap

Beitrag #8 von tracer » 23.12.2015 11:15:11

Pavel hat geschrieben:die meinen das 2,4 Ghz

Wie siehst Du Belege für eine Störung in der Funkstrecke?

Und, was wäre Dir als Alternative lieber? 35MHz, bei dem jeder Laie mit Equipment für 100€ Deinen Kanal komplett jammen kann?
tracer
Benutzeravatar
Operator
Operator
s-support
 
Beiträge: 93738
Alter: 39h
Registriert: 18.8.2004
Wohnort: Kollmar
Danke gegeben: 229
Danke bekommen: 191

Re: Drohnen absturz bei Ski Weltkap

Beitrag #9 von Mataschke » 23.12.2015 12:24:57

ALFi hat geschrieben:was ich aus dem netz finden konnte:
- es war neben der rennstrecke ein menschenleerer koridor eingerichtet auf dem der cam-copter fliegen durfte
den er ohne erlaubnis der rennleitung immer weiter verlassen hat.
- das war wohl ein "ausgebildeter drohnen pilot", also wohl eher jemand der das nicht zum ersten mal macht
- in italien gibt es (noch) kein gesetz das das ueberfliegen von menschenmengen verbietet


Das hört sich plausibel an. Und sowas "Human Failure / ignorance" wird auch der neueste Dobrint Vorstoß nie verhindern können .


In den Videos die ich bis jetzt gesehen habe ist das Szenario mit dem "leeren Akku" mein Favorit . Der Copter schlägt fast waagrecht und m.M.n. antriebslos auf.
grüße Michael
----------------------------------------------------------
:d: because always :a: sauce is just boring!


Flying is the best fun you can have - with your pants on :mrgreen:

T8FG mit SpeckDrumm MOD/ T9CP,MCPx @T8FG SpeckDrumm,TT Mini Titan FBL ,GAUI EP200 FBL,
TREX 500 FBL, suche Sponsor für MicroBeast Test ....
Status: Rundflug mit Kunstflugeinlagen manchmal Tic und weniger Toc

Besucht uns auf HeliChat.de - Von Helipiloten für Helipiloten
Mataschke
Benutzeravatar
Linkman
 
Beiträge: 18797
Alter: 37
Registriert: 29.11.2004
Wohnort: irgendwo im Nirgendwo
Danke gegeben: 110
Danke bekommen: 88

Re: Drohnen absturz bei Ski Weltkap

Beitrag #10 von Crizz » 23.12.2015 12:34:56

zumindest war´s kein Wildflieger, aber auch Profis dürfen sich nur innerhalb der abgesprochenen Korridore bewegen, und Abweichungen aus technischen Gründen müssen direkt an die Verantwortlichen gemeldet werden, um Gefahrensituationen zu vermeiden. Ich hab das mit nem Flugtag im Herbst durch, der auf einem Sportflugplatz mit zivilem bemannten Luftverkehr stattfand. Da war es so das eine Aufsicht der Leitung direkt neben dem jeweils agierenden Piloten stand und mit Sprechfunk sofort sich mit der Leitung und dem Tower abstimmen konnte. Okay, andere Länder....
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30200
Alter: 52
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 86
Danke bekommen: 454

Re: Drohnen absturz bei Ski Weltkap

Beitrag #11 von Pingu » 23.12.2015 13:54:31

Crizz hat geschrieben:Jetzt hör aber mal auf..... Eine der 10 gefährlichsten Sportarten überhaupt ausüben, aber dann über Nebenrisiken debattieren - das ist abstrus. Gerade in den Disziplinen die im TV übertragen werden ist den Sportlern doch eh alles recht, was sie in Szene setzt


Du meinst, wer professionell in Risikobereichen operiert, bei dem ist es egal, wenn ihm so mal nebenbei ein Unfall passiert? Hmm, bei Michael Schuhmacher war das Ganze also auch nicht der Rede wert?

Ne, ich denke, hier solltest Du mal kräftig in Dich gehen und etwas nachdenken.
Pingu

 
Beiträge: 828
Registriert: 22.5.2011
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 57

Re: Drohnen absturz bei Ski Weltkap

Beitrag #12 von Crizz » 23.12.2015 14:14:41

Ich wollte damit die Frage in den Raum, wo wohl das höhere Gefahrenpotential liegt. Mehr nicht. Und das Paradebeispiel hast du ja selber genannt, soweit ich mich erinner ist der nicht durch eine Drone zu Fall gekomme, oder hab ich was vergessen ?
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30200
Alter: 52
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 86
Danke bekommen: 454

Re: Drohnen absturz bei Ski Weltkap

Beitrag #13 von frankyfly » 23.12.2015 15:02:39

Pingu hat geschrieben: bei Michael Schuhmacher war das Ganze also auch nicht der Rede wert?


ich dachte der hätte sich den Schädel an einem Stein eingerammt und nicht an einer Drohne ... *VerbotfürSteineundSchneefallimAlpinenraumvordere*
frankyfly
Benutzeravatar
Mahatma Gandhi
Mahatma Gandhi
 
Beiträge: 17595
Alter: 35
Registriert: 9.7.2006
Wohnort: Freudenberg (NRW
Danke gegeben: 15
Danke bekommen: 55

Re: Drohnen absturz bei Ski Weltkap

Beitrag #14 von tracer » 23.12.2015 15:29:53

frankyfly hat geschrieben:ich dachte der hätte sich den Schädel an einem Stein eingerammt und nicht an einer Drohne

Ich denke, Du denkst richtig :)

Aber, es geht um Schumi, einem Extremsportler. Dass F1 nicht ohne Risiko ist, hat man erst dieses Jahr gesehen (RIP Bianchi), und er war nicht der erste Tote seit es die Formel 1 gibt.

Nur: Wie viele Leute fuhren seit 1947 in der Formel 1, und wie viele sind tödlich verunfallt?

Und: Wie sehen die selben Zahlen bei Skifahrern aus?

BTT: Dass dieser Unfall mit dem Quadrocopter passiert ist, ist natürlich mies, doofer Zeitpunkt, gefundenes Fressen für die Presse. Und er wird sicher Konsequenzen haben.

Aber so, wie sich mir das darstellt, hat der Pilot seinem ihm zugewiesenen Korridor verlassen, war also fahrlässig dafür verantwortlich, dass beinahe ein Unglück (machen wir uns nicht vor, mit 160kmh in den Copter zu knallen kann durchaus tödlich sein!) passiert ist. Das muss und wird Konsequenzen haben, da bin ich sicher.

Wäre er in seinem Korridor geblieben, hätte keine Sau mitbekommen, dass irgendwo neben der Piste ein Camara-Copter abgestürzt ist. Meine Meinung.
tracer
Benutzeravatar
Operator
Operator
s-support
 
Beiträge: 93738
Alter: 39h
Registriert: 18.8.2004
Wohnort: Kollmar
Danke gegeben: 229
Danke bekommen: 191

Re: Drohnen absturz bei Ski Weltkap

Beitrag #15 von speedy » 23.12.2015 17:13:15

Mein Favorit ist auch die Variante mit dem leeren Akku wegen der Kälte. Was mich aber auch interessieren würde - ob das ein professioneller Pilot war, der eben auch Kameraflug macht ... oder ob das auch ein leidenschaftlicher Kameramann ist. Denn so Leute vergessen gerne mal irgendwelche Regeln oder ihr Umfeld etc. genau in dem Zeitpunkt, wenn sie eine tolle Aufnahme erahnen. Also wenn ich z.B. irgendwo draußen in der Natur fotographiere und sehe dann zu dem Zeitpunkt eine absolut tolle Bildchance, dann ist es mir in dem Zeitpunkt manchmal absolut egal, ob ich die beste Hose an habe und da aber ein staubiger Weg ist, auf den ich mich Knien muß, um das Bild zu machen ... ich mache es einfach und freue mich über die tolle Aufnahme. Sonst würde ich sowas nicht einfach so machen. So hat der Typ sich wahrscheinlich auch gedacht "he, das ist ne geile Position für eine Aufnahme" und hat es dann einfach gemacht, weil er sich gedacht hat "kann doch nichts passieren" und in dem Zeitpunkt dann übersehen/unterschätzt hat, daß der Akku schon alle ist.

Was mich allerdings eher wundert - oben stand, daß das ein Quadrocopter war ... dachte für so Aufnahmen wird eher ein Oktocopter eingesetzt?

MFG
speedy
speedy
Mr. Shirt
 
Beiträge: 9389
Alter: 43
Registriert: 22.10.2004
Wohnort: Stuttgart
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 12

Nächste


RSS-Feed

Zurück zu Quadrocopter & Co

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron