www.helichat.de RHF Test

Deep Space Nine

Re: Deep Space Nine

Beitrag #301 von Crizz » 18.01.2016 00:43:11

hm..... sagt mir recht wenig, mag sein mir fehlt im moment das Vermögen mir das Bildlich vorzustellen.

Ich wäre bei dem Projekt eh den Weg gegangen, irgendwas einklappbares zu bewerkstelligen, auch wenn das nochmal 100 gr. mehr an Gewicht bedeutet hätte. Kann mir aber auch vorstellen, das es nicht einfach ist, an der DS-9 das umzusetzen, bedingt durch die Form. Aber das sind Dinge die mich nicht wirklich beschäftigen, da es nicht mein Projekt ist. Ich finde es eh schon echt stark, sowas überhaupt anzugehen - mir würde da für vieles die Möglichkeit der Umsetzung fehlen ( dafür bin ich halt eher der Elektro-Lurch ;) )
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30251
Alter: 52
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 88
Danke bekommen: 459

Re: Deep Space Nine

Beitrag #302 von alf-1234 » 18.01.2016 16:37:00

Und weil du der Elektro Lurch bist, muss du dich später um meine ORION, DS9 und Eagle kümmern. :D
Gruss

Alf-1234
alf-1234
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1038
Registriert: 16.12.2008
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 5

Re: Deep Space Nine

Beitrag #303 von alf-1234 » 20.01.2016 23:12:40

Habe den unteren Ring heute abend mal masstäblich 1 : 1 auf meinen Plotter ausgeplottet und ein Standbein drauf gestellt.
Den Papierplan will ich jetzt in 3 oder 4mm Plexiglas oder Makrolon fräsen lassen. Durchsichtig deshalb, damit man das im Flug nicht unbedingt sieht. Optische Täuschung.
Frage: Verhindert dieser Plexiglasring am unteren Ende jetzt das Schwingen der unteren Beine???
Hoffe, das Mirko auch mal hier schaut.

Ich muss sehen, das ich das Teil fertig bekomme im Keller. Habe Platzprobleme wegen den Bau des Eagles.
Dateianhänge
DSCN6045-klein.JPG
DSCN6045-klein.JPG (140.9 KiB) 1326-mal betrachtet
DSCN6046-klein.JPG
DSCN6046-klein.JPG (109.13 KiB) 1326-mal betrachtet
Gruss

Alf-1234
alf-1234
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1038
Registriert: 16.12.2008
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 5

Re: Deep Space Nine

Beitrag #304 von Redack » 21.01.2016 10:01:47

Auf welche Höhe willst Du ihn setzen?

Ich würde 2/3 von oben vorschlagen.

Schwingungsmäßig dürfte es kaum Probleme geben, da es sich dann um eine geschlossene Einheit handelt.

Zugkräfte (nach außen) werden vollkommen neutralisiert, die Druckkräfte (nach innen) sind vermutlich so gering, dass ein Schwingungsaufbau aufgrund
vollkommen unterschiedlicher Kräfteauswirkungen kaum zu erwarten ist obwohl das dünne Plexiglas wenig biegesteif ist.

Es wäre wichtig die Beine "auf Zug" einzusetzen und somit von vorn herein eine Verspannung zu erzeugen womit Du eine weitere Kompensation möglicher Eigenbewegung hast.

Gruß

Michael
Eigenkonstruktionen:

Hexacopter Spider Carbon mit Cam, Quadrocopter Spider Carbon, H-Quadrocopter Holz/Alu klappbar, Quadrocopter Holz/Alu, Jetcopter und 2 Jets mit Druckpropeller

Fertigmodelle: Skyartec, Extra 300, Phönix Mini Hubi, Hubsan X4 mit Cam
Redack
Benutzeravatar

 
Beiträge: 82
Alter: 57
Registriert: 26.9.2013
Wohnort: Hannover
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 2

Re: Deep Space Nine

Beitrag #305 von alf-1234 » 21.01.2016 12:36:29

Hallo Michael

Schön, das du drüber her schaust.

Den Ring wollte ich eigentlich unter die Füsse setzten, also am Boden. Viel höher kann ich den gar nicht setzten, weil in der Mitte ja noch das Plasmatriebwerk sitzt und das geht auch weit nach unten. Würde das gehen???? :?: :?:
Gruss

Alf-1234
alf-1234
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1038
Registriert: 16.12.2008
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 5

Re: Deep Space Nine

Beitrag #306 von Redack » 22.01.2016 09:49:35

Mach ich gern.

Wenn ich mir die Gesamtkonstruktion mit den 3 nach innen angewinkelten Beine ansehe und mir vorstelle
was bedingt durch das insgesamt doch recht hohe Gewicht bei einem möglichen etwas unregelmäßigen Aufsetzen auf dem Boden an stoßartiger Belastung auf
einem der "Leichtbaubeine" auftreten kann, so ist es sogar richtig das Verbindungsteil möglichst weit nach unten zu setzen.

Dann wären ca 5 - 10 cm von unten denkbar.

Wie belastbar es ist kannst Du dann nach Fertigstellung manuell ausprobieren.

Wenn das Mittelteil die auf einem Bein angreifenden Belastungen nicht genügend aufnimmt und es nicht biegesteif genug ist könntest Du immer noch jeweils eine 1 - 2 cm breite Plexiglasleiste
hochkant unterhalb aufkleben wodurch es entsprechend biegesteif wird.

Aber vermutlich reicht es im Normalfall so aus.

Das mögliche Schwingungsproblem der Beine betrachte ich in dem Bereich als gelöst.

Gruß

Michael
Eigenkonstruktionen:

Hexacopter Spider Carbon mit Cam, Quadrocopter Spider Carbon, H-Quadrocopter Holz/Alu klappbar, Quadrocopter Holz/Alu, Jetcopter und 2 Jets mit Druckpropeller

Fertigmodelle: Skyartec, Extra 300, Phönix Mini Hubi, Hubsan X4 mit Cam
Redack
Benutzeravatar

 
Beiträge: 82
Alter: 57
Registriert: 26.9.2013
Wohnort: Hannover
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 2

Re: Deep Space Nine

Beitrag #307 von Husi » 23.01.2016 10:57:08

alf-1234 hat geschrieben:Frage: Verhindert dieser Plexiglasring am unteren Ende jetzt das Schwingen der unteren Beine???

Redack hat geschrieben:Das mögliche Schwingungsproblem der Beine betrachte ich in dem Bereich als gelöst.

Sicher?

alf-1234 hat geschrieben:Ich werde den äusseren Ring jetzt so aufbauen, wie Mirko das in seinem Thread 208 dargestellt hat.

In dem zitierten Thread 208 wurde mir von Alf-1234 telefonisch dies hier gesagt:
Das die Beine in einem Stück gebauen werden, passiert das noch? Denn aktuell sieht es ja so aus, oder?
Bein.png
Bein.png (192.55 KiB) 1189-mal betrachtet

Warum sind denn die zwei Befestingungslöcher jetzt um 90° gedreht?
Vor 2 Jahren hatten wir doch einmal hierüber gepsrochen... Thread 192. Ich hatte mit diesem Bild klar machen wollen, das es zwei Schwingungsrichtungen gibt...
Bild
Bisher habe ich den Eindruck, das diese Aussage noch nicht "angekommen" ist.

Aktuell sehe ich das statische System eher so:
System_Bein.png
System_Bein.png (12.68 KiB) 1189-mal betrachtet
Die Plexiglasplatte wird minimal helfen, aber auch nur weil die Beine in eine Richtung etwas weniger gelenkig angeschlossen sind und durch den 120° Winkelversatz die stabilere Seite der schwächeren hilft. :drunken: An systemische Probleme geht man jedoch "normalerweise" anders ran.

Außerdem hasse ich soche Aussagen:
alf-1234 hat geschrieben:Und weil du der Elektro Lurch bist, muss du dich später um meine ORION, DS9 und Eagle kümmern. :D

Hier muß keiner irgend etwas.

Viele Grüße
Mirko
BildBildBildBild
Husi
Benutzeravatar
Flugsau
Flugsau
 
Beiträge: 2753
Alter: 44
Registriert: 19.3.2007
Wohnort: Darmstadt
Danke gegeben: 34
Danke bekommen: 178

Re: Deep Space Nine

Beitrag #308 von alf-1234 » 23.01.2016 12:00:52

Hallo Mirko

Schön, das du auch noch da bist und drüber schaust.

Das obere und das untere Bein werden in einem Stück jetzt zusammen gebaut. Diese Aussage steht immer noch.
Das die beiden Beine noch nicht zusammen sind, hat damit zu tun das ich nicht eher Zeit hatte. Ich bin jetzt seit ein paar Wochen dabei die DS9 fertig zu bauen.
Habe hier im Keller massive Platzprobleme wegen dem Eagle.
Die 3 aüsseren Ringe sind neu aufgebaut worden. Die alten waren mir etwas zu schwer geworden.
Ich hoffe, das ich das Teil Ostern 2016 im Rohbau auf den Beinen stehen habe.

Was meinst du denn Mirco, hilft mir der Pexiglasring oder kann ich mir das Fräsen sparen?? :?:
Wie sieht denn dein Vorschlag aus, was ich machen soll, damit es unten an den Beinen nicht schwingt? :?:

Vielleicht war ich bei meiner Wortwahl "muss du" etwas falsch, sorry, aber der Crizz darf trotztdem drüber her schauen und das Teil zum fliegen bringen. Der hat numnmal mehr Kenne als ich.
Gruss

Alf-1234
alf-1234
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1038
Registriert: 16.12.2008
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 5

Re: Deep Space Nine

Beitrag #309 von Crizz » 23.01.2016 13:08:32

Ich seh´ das nicht so eng, Mirko - ich weiß ja, aus welcher Ecke die Aussage kam und wie sie gemeint war. Wenn man Leute länger kennt, legt man nicht mehr jedes Wort auf die Goldwaage ;)

Zum Thema : Ich hätte eher die unteren Ausleger mit 1mm CFK verstärkt und würde das Ding direkt darauf landen, sofern eine entsprechend kraftschlüssige Montage zum Ringrahmen möglich ist und der stabil genug ist, das Gewicht zu tragen.

Wegen Schwingungen hab ich weniger bedenken, wichtig ist das die Props vernünftig gewuchtet sind, das wird vor dem Maiden nochmal einige Zeit in Anspruch nehmen, aber wo nix vibriert kann auch nix schwingen.
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30251
Alter: 52
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 88
Danke bekommen: 459

Re: Deep Space Nine

Beitrag #310 von alf-1234 » 23.01.2016 13:23:20

Schön Crizz das du da bist.

Mirko, die beiden Löcher in Thread 192 hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm, weil das für mich erledigt war. Hast du mir damals schon hinreichend erklärt.

Das Landebein, welches nach unten geht ist von innen mit CFK Platten und mit Alu Stäben verstärkt. Das Balsa darum hält garnichts ausser später mal die Bügelfolie.
Daher ist das Bein nach unten auch schwerer als das Bein nach oben.
Ich habe tatsächlich vor, die beiden Beine und ein Ausleger der zur Mitte geht, in einem Stück kraftschlüssig zu bauen. Das ich dann für die vielen Kabel Trennstellen (Stecker und Buchse) einbauen muss ist klar.
Für den Testrahmen werde ich dann neue Stäbe mit Bohrungen auf Mass sägen.

Sitze hier jetzt gerade wieder im Keller und bin dabei den äusseren Ring weiter zu bauen.
Das das doch noch so viel Arbeit ist, hatte ich eigentlich nicht gedacht, aber nu.

Alles wird gut. :D
Gruss

Alf-1234
alf-1234
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1038
Registriert: 16.12.2008
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 5

Re: Deep Space Nine

Beitrag #311 von tracer » 23.01.2016 13:27:04

Nur mal eine Anmerkung am Rande:

Ein Thread ist ein kompletter Gesprächsverlauf/Thema, einzelne Beiträge werden als Post oder schlicht Beiträge bezeichnet.

Thread schreiben und Post meinen ist verwirrend :)
tracer
Benutzeravatar
Operator
Operator
s-support
 
Beiträge: 93893
Alter: 39i
Registriert: 18.8.2004
Wohnort: Kollmar
Danke gegeben: 260
Danke bekommen: 196

Re: Deep Space Nine

Beitrag #312 von echo.zulu » 23.01.2016 14:13:50

alf-1234 hat geschrieben:Das Landebein, welches nach unten geht ist von innen mit CFK Platten und mit Alu Stäben verstärkt. Das Balsa darum hält garnichts ausser später mal die Bügelfolie.
Daher ist das Bein nach unten auch schwerer als das Bein nach oben.

Nur mal so als Anmerkung: Eine Verstärkung innen bringt nicht so viel, wie eine die außen drauf ist. Ich würde einfach so einen Ausleger fertig bauen und diesen dann mit diagonal verlegtem Kohlegewebe laminieren. Hier würde sich ein Kohleschlauch anbieten. Dieser ist je nach Stauchung variabel im Durchmesser und kann so ideal um die Beine gelegt werden. Dann wird der Träger in sich am steifsten sein. Wenn Du zusätzlich noch eine Biegesteifigkeit benötigst, dann kannst Du unter dem Kohlegewebe noch Kohle-Rovings längs verlegen. Zwar hast Du hinterher etwas mehr Aufwand mit dem Finish, aber ich bin auch kein Freund von Bügelfolie, da sie einerseits keine Festigkeit bringt und andererseits sich auch jeder kleine Oberflächenfehler abzeichnet.

Außerdem halte ich es für ziemlich sinnlos hier zu fragen ob die Festigkeit ausreicht, da wohl niemand hier so ein Konstrukt jemals gebaut hat. Deshalb kommst Du nicht drum herum etwas zu bauen und zu riskieren, dass Du es noch mal neu bauen musst, wenn die Festigkeit nicht ausreicht. Theorien sind gut, aber ersetzen nicht einen praktischen Test.
echo.zulu
Benutzeravatar

 
Beiträge: 13677
Alter: 56
Registriert: 3.9.2006
Wohnort: 31234 Wipshausen
Danke gegeben: 73
Danke bekommen: 226

Re: Deep Space Nine

Beitrag #313 von Redack » 23.01.2016 14:53:00

Dann möchte ich noch einmal vertiefen warum ich das Schwingungsproblem als gelöst sehe.

Wenn die Einpunkt gelagerte Konstruktion der Beine durch eine zweite starre Verbindung unten ergänzt wurde
die Schwingungsbetrachtung eines einzigen Beines nicht mehr aussagekräftig wenn es nicht zwei oder vier Beine
sind ohne diagonale Verstrebung.

Bei den drei Beinen entstehen vollkommen andere Kräfteverhältnisse.

Seitliche Schwingung Betrachtung eines Beines:

Es werden jeweils von dem gegenüberliegenden Beinen gleichzeitig eine Zugkraft von einem und eine Druckkraft vom anderen entgegengesetzt.

Außen und Innenschwingung:

Zug nach außen oder innen eines Beines - entgegengesetzte Kräfte von zwei gegenüberliegenden nach innen gekrümmten Beinen

Die untere Verbindung der drei Beine ist äußerst wichtig.

Ich bin der Meinung dass es über eine unschädliche Vibration nicht hinauskommt, da die aufkommenden Schwingungen
durch jeweils entgegengesetzte Kräfte auf einem schwachen Niveau gehalten werden.

Gruß

Michael
Eigenkonstruktionen:

Hexacopter Spider Carbon mit Cam, Quadrocopter Spider Carbon, H-Quadrocopter Holz/Alu klappbar, Quadrocopter Holz/Alu, Jetcopter und 2 Jets mit Druckpropeller

Fertigmodelle: Skyartec, Extra 300, Phönix Mini Hubi, Hubsan X4 mit Cam
Redack
Benutzeravatar

 
Beiträge: 82
Alter: 57
Registriert: 26.9.2013
Wohnort: Hannover
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 2

Re: Deep Space Nine

Beitrag #314 von Crizz » 23.01.2016 17:01:19

Mal´n bisl was zum entspannen für unseren Alf :

_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30251
Alter: 52
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 88
Danke bekommen: 459

Re: Deep Space Nine

Beitrag #315 von alf-1234 » 23.01.2016 17:47:44

Super Crizz

Das Video ist toll. :mrgreen: Flugplatz direkt vor der Tür. Ich muss ein Weg 8,5km fahren.
Das ist noch richtig Experimentalmodellbau. Der Destroy ist noch stark verbessungswürdig aber alle Achtung er fliegt. :mrgreen:

Das man ein Auto zum starten eines Modells benötigt, habe ich auch noch nicht gesehen.

Das Video motiviert mich so richtig. Toll, das andere auch Sci.-Fik. Modellbau machen. Super. :D
Gruss

Alf-1234
alf-1234
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1038
Registriert: 16.12.2008
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 5

VorherigeNächste


RSS-Feed

Zurück zu Quadrocopter & Co

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron