RHF Test www.brushlesstuning.de

Deep Space Nine

Re: Deep Space Nine

Beitrag #316 von Crizz » 23.01.2016 18:15:50

freut mich, wenn ich dir und vielleicht dem ein oder anderen mti dem YT-Link ne kleine Freude machen konnte. Ich bin auch jedesmal begeistert wenn ich sehe, was Modellbauer alles realisieren.
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30250
Alter: 52
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 87
Danke bekommen: 459

Re: Deep Space Nine

Beitrag #317 von alf-1234 » 23.01.2016 21:53:13

Sagmal Crizz, wie ist denn die Sache mit der Destroy weiter gegangen?? Weiss du das?
War das ein einmaliges Experiment, oder hat man den Riesen Flieger weiter entwickelt und richtig flugtüchtig gemacht?
Sorry, wenn ich frage. Bin halt neugierig.

Egbert, es ist richtig, das noch niemand hier im Forum so ein Modell gebaut hat. Ob diese Standbeine die ich habe, die Last tragen, weiss ich auch nicht. Wenn es sein muss, werde ich diese Standbeine auch neu bauen müssen. Den äusseren Ring habe ich im Dez./Jan. 2015/2016 auch neu aufgebaut.

Auch habe ich heute nachmittag mal wieder meine DS9 Bauwerke gewogen und Berechnungen angestellt.
Der Tiger Motor MN 4014 wiegt 150gr. Bei 6 Motoren sind das 900 gr. Dazu kommen noch 6 Props und 6 Luftschraubenmitnehmer. Macht zusammen ca. 1000 gr. 6s Akku wiegt ca. 800 gr. und 6 Bl Regler wiegen auch nochmal 240 gr.
Zusammen 2040 gr.

Der Motor hat mit einem 17 Zoll Prop ca. 3,3 kg Schub. Da ich den oberen Motor zu 100% rechne und den unteren Motor (Koax Anordnung) zu 50% rechne, hat eine Koaxeinheit ca. 5 kg Schub. Bei 3 Einheiten macht das 15 kg Schub.
Schub / Gewicht ist ca. 2 : 1 d.h. das Modell darf max. 7,5 kg wiegen.
Wenn ich jetzt von diesen max. 7500 gr die 2040 gr abziehe, dann bleiben für das eingentliche Modell der DS9 ca. 5460 gr. über.
Und wenn es sein muss, wird so lange geplant und neu gebaut, bis es passt.

Leute , Daumen drücken das das klappt. :mrgreen:
Gruss

Alf-1234
alf-1234
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1035
Registriert: 16.12.2008
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 5

Re: Deep Space Nine

Beitrag #318 von Comavi » 23.01.2016 21:56:09

Auch wenn ich thematisch leider nur recht wenig beitagen kann, wollte ich mal schreiben wie beeindruckt ich von diesem und den anderen Projekten begeistert bin von dir alf. Da ich in letzter Zeit auch sehr viel am tüfteln und konstruieren bin (fürs 2016er solarcar, Thead ist hier im Forum) kann ich glaube ich mittlerweile ein bisschen nachvollziehen, wieviel Zeit selbst in die "einfachsten" Dinge fließen, was meinen Respekt vor einem solchen Megaprojekt nochmal vergrößert. Freu mich schon wenn Deep Space 9 dann fliegt.
Grüße, Max
ZMR250|Spektrum F400 FC|XMS30a|Cobra 2206|Matek PDB|DX9|Spektrum 4649t Telemetry|Fatshark Dominator HD3|Runcam Swift+GoPro Lens|Fatshark Sender
Comavi
Benutzeravatar
------------------
------------------
 
Beiträge: 1214
Alter: 20
Registriert: 14.7.2013
Wohnort: Oberösterreich
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 36

Re: Deep Space Nine

Beitrag #319 von Crizz » 23.01.2016 22:52:29

Wegen dem Sternenzerstörer kann ich sonst nix sagen, ich bin eher zufällig über das Video gestolpert, Alf
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30250
Alter: 52
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 87
Danke bekommen: 459

Re: Deep Space Nine

Beitrag #320 von Husi » 24.01.2016 00:28:51

Moin moin,
alf-1234 hat geschrieben:Was meinst du denn Mirko, hilft mir der Pexiglasring oder kann ich mir das Fräsen sparen?? :?:
Erst einmal möchte ich auf diese Frage so antworten:
Solange bis deine restliche Konstruktion nicht schlüssig / fertig durchdacht ist, würde ich dieses Teil zumindest aufschieben und jetzt noch nicht fräsen lassen.

Was meine ich mit restliche Konstruktion?
alf-1234 hat geschrieben:Das obere und das untere Bein werden in einem Stück jetzt zusammen gebaut. Diese Aussage steht immer noch.

Wie? Mich interessieren nur tragenden / aussteifenden Teile im unteren und oberen Bein. Gaaanz wichtig auch der Anschluß (der Beine) an dein Achskreuz.
Achskreuz.png
Achskreuz.png (111.09 KiB) 1215-mal betrachtet
Welche Leiste, Platte, Schraube, oder ähnliche tragenden Strukturen mit welchen Abmessung, Abständen bzw. Material sollen welche Funktion übernehmen? Hast du da ein fertiges Konzept, oder besser noch Zeichnungen / Fotos?
alf-1234 hat geschrieben:Das Landebein, welches nach unten geht ist von innen mit CFK Platten und mit Alu Stäben verstärkt.
Gehen solche Aussagen auch genauer? Durch dich habe ich gelernt (Ok stimmt nicht ganz, passt hier aber gut :mrgreen: ) das man viel gutes Material auch so einsetzen kann, das es fast nichts bringt...
Das ich deine Konstruktion des Achskreuzes für zu schwer in Bezug des vorhandenen Nutzen finde, hatte ich schon einmal erwähnt, oder?


echo.zulu hat geschrieben:Eine Verstärkung innen bringt nicht so viel, wie eine die außen drauf ist. Ich würde einfach so einen Ausleger fertig bauen und diesen dann mit diagonal verlegtem Kohlegewebe laminieren.
So etwas ähnliches hatte ich im Jan. 2013 (Post 32 <- danke Tracer) auch schon einmal geschrieben, ist aber ignoriert worden.


@ Michael:
Redack hat geschrieben:Wenn die Einpunkt gelagerte Konstruktion der Beine durch eine zweite starre Verbindung unten ergänzt wurde
die Schwingungsbetrachtung eines einzigen Beines nicht mehr aussagekräftig wenn es nicht zwei oder vier Beine
sind ohne diagonale Verstrebung.

Kannst du mir bitte erklären, durch was dort unten eine starre Verbindung hergestellt wird?
Oder ich fange erst einmal mit der Begriffsbestimmung an.
starre Verbindung: Summe von jeweils "H", "V" und "M" gleich Null und das auch noch in jede Richtung.
Schwingungen: Beim Alf-1234 sind Schwingungen, Verformungen durch Lasten / Massenträgheiten, oder ähnliches ohne Unterschied. => Wir reden hier nicht davon, ob ein Landebein in der Luft durch Vibrationen lustig vor sich hin pendelt. Sonder eher davon, das die ganze Kiste bei einer Ups- bzw. Plums-Landung mit leichter Restgeschwindigkeit auf einem Bein zuerst aufsetzt. Das sind jedenfalls die in erster Linie maßgebenden Lasten.
Was die "echten" Schwingungen (erster Ordnung) angeht, ist es für die Schwingungen um so mehr förderlich, je mehr Masse weit weg vom Modell-Schwerpunkt aufgebaut wird.
Und da möchtest du, unter den Beinen eine "Massive" = "Starre" Ebene aufbauen? An der Stelle sage ich, je weniger, desto besser.

Viele Grüße
Mirko
BildBildBildBild
Husi
Benutzeravatar
Flugsau
Flugsau
 
Beiträge: 2705
Alter: 44
Registriert: 19.3.2007
Wohnort: Darmstadt
Danke gegeben: 34
Danke bekommen: 157

Re: Deep Space Nine

Beitrag #321 von alf-1234 » 24.01.2016 01:22:34

So Leute, jetzt hab eich ein kleines Problem.

Wie erkläre ich als Laie einem Spezi wi Mirko, was ich meine????? :?: :?:

Ich werde es mal versuchen. Das Fräsen des unteren Plexiringes lasse ich erst mal weg. Ok.

Das Achskreuz aus CFK und Alu findest du zu schwer. Das mag richtig sein und du hast mir das damals auch schon gesagt. Ich habe es nicht vergessen. Das Problem ist nur, ich kann nicht das Achsenkreuz komplett in CFK bauen. Das wird mir einfach zu teuer auch wenn es leichter ist. Daher habe ich eine Alu / CFK Variante gewählt. Gesamtkosten.

Ich werde mich hier mal am Rechner setzten und dann in Acad Detailzeichnungen für Mirko zeichnen. Bevor ich hier jetzt einen Roman schreibe.
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Noch besser ist, der Mirko kommt vorbei und schaut.

Habe dann allerdings die kleine Sorge, :mrgreen: das von meiner DS9 nicht mehr viel über bleibt.
Der schaut dann solange, oh oh.

Tracer, ich werde mich bessern und den Unterschied zwischen Thread und Post auch noch lernen. Sorry.

Alles wird gut.
Gruss

Alf-1234
alf-1234
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1035
Registriert: 16.12.2008
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 5

Re: Deep Space Nine

Beitrag #322 von Redack » 24.01.2016 11:12:16

@ Mirko

Ich vermute dass Du ein Aufschaukeln des Gesamtobjektes durch Schwingungen meinst.
Nach meinen Erfahrungen ist es für die Steuerung einfacher zu neutralisieren wenn eine einigermaßen
"homogene Masse" gesteuert werden muss als die "wilden", unregelmäßigen Schwingungen einzelner Beine, die den Ring
zu (geringfügigen) Verformungen bringen könnten und unregelmäßige Rückkoppelungen auf die Motoren erzeugen könnten.

Aber sei es wie Du es weißt.

Ich habe meine Meinung dargestellt und schließe das Thema für mich ab. :)

Gruß

Michael
Eigenkonstruktionen:

Hexacopter Spider Carbon mit Cam, Quadrocopter Spider Carbon, H-Quadrocopter Holz/Alu klappbar, Quadrocopter Holz/Alu, Jetcopter und 2 Jets mit Druckpropeller

Fertigmodelle: Skyartec, Extra 300, Phönix Mini Hubi, Hubsan X4 mit Cam
Redack
Benutzeravatar

 
Beiträge: 82
Alter: 57
Registriert: 26.9.2013
Wohnort: Hannover
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 2

Re: Deep Space Nine

Beitrag #323 von speedy » 25.01.2016 12:03:55

Zu dem ganzen Schwingungs-/Virbationsthema ist mir gerade eingefallen ... wie haben wir das denn früher gemacht, als wir noch nen Trainingsgestell unterm Heli brauchten, damit der Heli nicht umfällt beim Landen ... das Kreuz haben wir (oder zumindestens ich) doch auch nicht star/fest mit den Kufen verbunden, sondern mit Gummis. Denn die Kufen haben immer ein bißchen vibriert und das mußten sie auch - wenn man das Kreuz richtig fest mit den Kufen verbunden hat, hat sich der ganze Heli im schlimmsten Fall extrem aufgeschwungen. ... oder genauso die Gummistücken an den Kufen - die waren auch wichtig, wenn man auf Asphalt landet - weil es sonst passieren konnte, daß die Kufen keine Möglichkeit mehr hatten ein bißchen zu schwingen/vibrieren, wenn der Heli aufgesetzt hat und dann runtergefahren wurde und sich sonst eventuell der Heli so aufgeschwungen hat, daß er im Stehen doch noch umgekippt ist.

.... du willst hier mit der Plexiglasplatte gerade nichts anderes tun vermute ich. Es kann gut gehen, aber wenn du nur ein paar wenige Vibrationen reinbekommst, kann das Ganze nach hinten losgehen und das Ding fliegt dir auseinander.


MFG
speedy
speedy
Mr. Shirt
 
Beiträge: 9406
Alter: 44
Registriert: 22.10.2004
Wohnort: Stuttgart
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 12

Re: Deep Space Nine

Beitrag #324 von Crizz » 25.01.2016 12:07:56

Hab da noch was nettes gerade in den Emails gehabt, da hier ja einige 3d-drucker an Bord sind wird das vielleicht ja noch populärer :

http://www.thingiverse.com/thing:1136405

Die Videos da drin sind auch ganz nett
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30250
Alter: 52
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 87
Danke bekommen: 459

Re: Deep Space Nine

Beitrag #325 von alf-1234 » 25.01.2016 12:33:34

Crizz, Video sieht super aus.

Wenn du nal was gedruckt brauchst, sage bitte Bescheid. Habe hier einen UM2 stehen.
Gruss

Alf-1234
alf-1234
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1035
Registriert: 16.12.2008
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 5

Re: Deep Space Nine

Beitrag #326 von Crizz » 25.01.2016 13:36:33

Ich müßte mal schaun ob das ganze für meinen Ladybird mit Autoquad m4 paßt, dann könnte man darüber nachdenken.
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30250
Alter: 52
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 87
Danke bekommen: 459

Re: Deep Space Nine

Beitrag #327 von alf-1234 » 25.01.2016 15:46:23

Mal eine Frage.

Würde es etwas bringen, wenn ich unter meine 3 Landebeine Laufrollen oder Laufkugeln drunter baue?
Wenn der sich dann am Boden hin und her bewegt, bevor er abhebt, verbiegt er mir nicht meine Landebeine.

Ist nur mal so eine Idee die mir gerade einfällt. Taucht das was, oder ist das Müll?? :?:
DS9 macht mit zur Zeit wieder viel Kopfzerbrechen und Probleme.
Gruss

Alf-1234
alf-1234
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1035
Registriert: 16.12.2008
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 5

Re: Deep Space Nine

Beitrag #328 von alf-1234 » 08.02.2016 10:57:32

Weiss einer zufällig wo der Mirko ist? Hat der Urlaub?
Habe ihm schon Email und PN gechickt, aber leider keine Antwort bekommen.
Wird doch wohl nichts passiert sein, oder?
Gruss

Alf-1234
alf-1234
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1035
Registriert: 16.12.2008
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 5

Re: Deep Space Nine

Beitrag #329 von alf-1234 » 15.02.2016 22:20:47

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.
Nach einer langen Lötorgie und viel Bügelei habe ich endlich die 9 Module fertig und kann die zur Seite legen, bis ich die benötige.

Jetzt kann ich am Aussenring weiter planen und basteln. Es dauert, aber es wird.
Dateianhänge
DSCN6201-klein.JPG
DSCN6201-klein.JPG (139.6 KiB) 1029-mal betrachtet
DSCN6202-klein.JPG
DSCN6202-klein.JPG (135.43 KiB) 1029-mal betrachtet
Gruss

Alf-1234
alf-1234
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1035
Registriert: 16.12.2008
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 5

Re: Deep Space Nine

Beitrag #330 von alf-1234 » 18.03.2016 19:18:16

Ich bin heute angefangen die Stromverteilerplatine für den Hexacopter zu löten. Kommt von Globe Flight.
Mal eine Frage an die Experten hier. Da die Kabel alle sehr lang werden für die DS9 und ich verlängern muss, soll ich die Verlängerung löten und Schrumpfschlauch drüber, oder aber mit 4 mm Stecker und Buchse verlängern?
Was ist besser??
Gruss

Alf-1234
alf-1234
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1035
Registriert: 16.12.2008
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 5

VorherigeNächste


RSS-Feed

Zurück zu Quadrocopter & Co

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron