www.hoelleinshop.com www.brushlesstuning.de

Hexacopter in I Form

Hexacopter in I Form

Beitrag #1 von alf-1234 » 17.11.2014 11:42:05

Ich habe da mal eine Frage.
Gesucht und gegoogelt habe ich auch schon, aber leider nichts gefunden.

Ist es möglich einen Hexacopter so zu bauen wie auf dem Bild und wie herum müssen dann die Motoren von oben drauf gesehen laufen?
Die beiden oberen Motoren habe ich schon mit einem Pfeil für die Drehrichtung der Motoren gekennzeichnet, aber die anderen 4 Motoren,wie???


Alf-1234
Dateianhänge
Motoranordnung-Model.jpg
Motoranordnung-Model.jpg (39.45 KiB) 3719-mal betrachtet
Gruss

Alf-1234
alf-1234
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1006
Registriert: 16.12.2008
Danke gegeben: 11
Danke bekommen: 5

Re: Hexacopter in I Form

Beitrag #2 von echo.zulu » 17.11.2014 15:43:41

Moin Alf.
Ich versuche das mal zu erklären. Allerdings habe ich es selbst nicht in der Praxis probiert. Es kommen bestimmt noch Hinweise von anderen Copter-Bauern.

Wenn Du mal gedanklich die beiden mittleren Motoren außen vor lässt, so hast Du einen normalen Quadro in X-Anordnung vor Dir. Dementsprechend müssen die unteren Motoren entgegengesetzt zu den oberen beiden Motoren laufen. Die Motoren in der Mitte müssen lediglich gegeneinander laufen.

Motoranordnung-Model.jpg
Motoranordnung-Model.jpg (49.75 KiB) 3685-mal betrachtet


In der Flightcontrol muss dann eingestellt werden, dass die beiden mittleren Motoren nur für die Schubsteuerung angesprochen werden dürfen. Wenn man sie auch noch für den Nickanteil nutzen würde, so ergeben sich unerwünschte Gier-Anteile.

P.S.: Bei der Motoranordnung drängte sich mir sofort der Eagle aus Mondbasis Alpha 1 auf. Liege ich richtig?
echo.zulu
Benutzeravatar

 
Beiträge: 13554
Alter: 55
Registriert: 3.9.2006
Wohnort: 31234 Wipshausen
Danke gegeben: 69
Danke bekommen: 210

Re: Hexacopter in I Form

Beitrag #3 von insider » 17.11.2014 15:55:09

Also nur nach Gefühl und ohne Garantie würde ich die diagonal liegenden Motoren jeweils in die gleiche Richtung drehen lassen und die mittigen einen rechts- und einen links rum. Was man aber für diesen Typ in der FC-Software einstellen müsste, wüsste ich jetzt nicht.
Viele Grüße
Alex

Compass Atom 5.5 Beast, T-Rex 450 Beast, T-Rex 450, T-Rex 250, div. Blade-Helis, div. Multicopter, div. Flächen, DX8, DX6i
insider
Benutzeravatar
----------------
----------------
 
Beiträge: 794
Alter: 43
Registriert: 19.10.2011
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 41

Re: Hexacopter in I Form

Beitrag #4 von DUKE40 » 17.11.2014 19:37:59

Hallo Alf,

ich würde es wie meine zwei Vorredner machen.
Nun abhängig der benutzten FC, kann dies einfach oder schwierig sein, die beiden mittleren Motoren nur für die Schubsteuerung zu nutzen.
Wenn ich hier am AQ denke, wäre mir dort klar wie es aussehen soll, denn dort ist es einfach einzustellen, einfach einen QuadX nehmen, und zwei weitere Motoren hinzufügen welche nur einen Throttle Anteil haben und bei den ganzen Rest 0 steht.
Aber für andere FCs, da bin ich überfragt.
Liebe Grüße von Bild aka Jean-Gabriel
Meine Helis: http://www.helifleet.com/DUKE40
FPV Spacewalk Quadrocopter, T-Motor MT2216-11, Flyduino SimonK 20A ESC, AutoQuad 6.0 DIMU, 11x5" mit SJ4000
CamCruiser FPV KlappQuad, T-Motor MT3510-15, ESC32 v2, AutoQuad 6.0 DIMU, 12x4" mit SimpleBGC Gimbal und GoPro Hero 3 Black Edition
Hexa-Spider, Flyduino Micro Titan 2204, KISS ESC, AutoQuad M4,6x2", Fatshark 600TVL, Fatshark 25mW, 7ch 5.8GHz, FatShark PredatorV2
Eyefly Scout, Eyefly 1306 3100kv Motoren, Eyefly Hammer 20A ESCs, Flip32 mit Minim OSD, Fatshark 600TVL, FT951 25mW, RC808, 7" Monitor
NanoQuad, T-Motor MT1306, Flyduino 7A - BLHELI ESC , NanoWii, 5x3"
Graupner/SJ MX-20 HoTT
Robbe AirBull, Pichler Delta Rocket, diverse andere Quadrocopter
Ladeequipment / Heatbox : -> HaDi-RC.de
DMFV Zusatzversichert IV
DUKE40
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1120
Alter: 49
Registriert: 4.7.2009
Wohnort: Karben
Danke gegeben: 53
Danke bekommen: 26

Re: Hexacopter in I Form

Beitrag #5 von alf-1234 » 17.11.2014 20:03:45

Egbert hat den Nagel auf den Kopf getroffen. Bist du auch Sci-Fik Fan?

Kann ich diese Motoranordnung mit einer Wii oder einer Naza oder KK Board einstellen??
Gruss

Alf-1234
alf-1234
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1006
Registriert: 16.12.2008
Danke gegeben: 11
Danke bekommen: 5

Re: Hexacopter in I Form

Beitrag #6 von r0sewhite » 17.11.2014 23:56:35

Freie Mischer gibt es bei einigen Flugsteuerungen. Selbst bei DJI kann man manuelle Mischer angeben.

Allerdings stellt sich mir die Frage nach dem Sinn der Anordnung. Normalerweise hat man entweder wenige gut verteilte große Propeller, um eine möglichst niedrige Kreisflächenbelastung (=Effizienz) und hohe Leistungsausbeute zu erhalten oder aber viele kleinere Propeller, um maximale Stabilität und Ausfallsicherheit zu erhalten. Dritte Möglichkeit wären Mischvarianten wie ein X8, der beide Vorteile vereint. Bei diesem Modell haben wir jedoch von beidem die Nachteile: viele kleine Props, die sich den Platz streitig machen und ineffizient sind aber keine Redundanz oder verbesserte Stabilität.

Alf, kläre uns auf.
Viele Grüße
Tilman

www.microcopters.de
r0sewhite
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1757
Registriert: 13.12.2010
Wohnort: Augsburg
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 40

Re: Hexacopter in I Form

Beitrag #7 von Husi » 18.11.2014 00:06:28

r0sewhite hat geschrieben:Alf, kläre uns auf.

Es sieht Vorbildähnlich aus!
echo.zulu hat geschrieben:P.S.: Bei der Motoranordnung drängte sich mir sofort der Eagle aus Mondbasis Alpha 1 auf. Liege ich richtig?


Viele Grüße
Mirko
BildBildBildBild
Husi
Benutzeravatar
Flugsau
Flugsau
 
Beiträge: 2584
Alter: 43
Registriert: 19.3.2007
Wohnort: Darmstadt
Danke gegeben: 34
Danke bekommen: 140

Re: Hexacopter in I Form

Beitrag #8 von Mataschke » 18.11.2014 08:39:48

Damit die anderen auch wissen wovon gesprochen wird

http://spaceart.de/produkte/mondbasis_a ... a003-c.jpg

Sinniger / originalerweise müsste man da dann aber Impeller verbauen *hust* :mrgreen:
grüße Michael
----------------------------------------------------------
:d: because always :a: sauce is just boring!


Flying is the best fun you can have - with your pants on :mrgreen:

T8FG mit SpeckDrumm MOD/ T9CP,MCPx @T8FG SpeckDrumm,TT Mini Titan FBL ,GAUI EP200 FBL,
TREX 500 FBL, suche Sponsor für MicroBeast Test ....
Status: Rundflug mit Kunstflugeinlagen manchmal Tic und weniger Toc

Besucht uns auf HeliChat.de - Von Helipiloten für Helipiloten
Mataschke
Benutzeravatar
Linkman
 
Beiträge: 18797
Alter: 37
Registriert: 29.11.2004
Wohnort: irgendwo im Nirgendwo
Danke gegeben: 110
Danke bekommen: 88

Re: Hexacopter in I Form

Beitrag #9 von Crizz » 18.11.2014 08:51:11

mit Impellern würde sich das zwar in einer gewissen Größe "Scale" aufbauen lassen, allerdings wird es ein teurer Spaß oder extrem aufwändig - da Impeller i.d.r. nicht als CW/CCW-Ausführung zu bekommen sind. Da hab ich bisher erst 2 Typen gesehen, die von einem Anbieter speziell für eine SU-27 angeboten wurden. Hat man keine CW/CCW-Paarung, komtm das problem des DMA hinzu, und das kriegt man dann nur mechanisch hin (Variabler Anstellwinkel zum Gierausgleich). Das war ja vor 3 Jahren genau das Problem das es bei meinem EDF-TriCopter zu knacken galt.

Und : das ganze wird dann ne Energie-Sau, wer meinen schon im EInsatz gesehen hat weiß das ich den Akku in unter 120 sekunden leerziehe.

Aber vielleicht finden sich ja bald bezahlbare Ionen-Triebwerke, dann wirds einfacher :D
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30200
Alter: 52
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 86
Danke bekommen: 454

Re: Hexacopter in I Form

Beitrag #10 von yogi149 » 18.11.2014 09:01:24

Moin,
Mataschke hat geschrieben:dann aber Impeller

wenn es denn linkslaufende geben würde. :( (crizz war schneller)
(Das Problem habe ich noch bei einem micro EDF Quad. Aber für den werde ich mir wohl die Laufräder drucken.)

Aber zum Adler von Moonbase Alpha 1: bei der gewünschten Anordnung ist doch gar kein "Scaleaussehen" hinzubekommen.
Schließlich gehört der Frachtcontainer doch sehr zum Erscheinungsbild vom Adler. Und die Hubtriebwerke sitzen auf der Rollachse viel näher zusammen.
Der ist schließlich für den Luftleeren Raum konstruiert worden. Und für 1/6 Schwerkraft.
Das Simulatormodell war nur mit einem eingebauten Senkrechtstarter zu fliegen und auf Roll ziemlich ätzend. :roll:
Gruß Jürgen
yogi149
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5557
Registriert: 6.9.2014
Danke gegeben: 22
Danke bekommen: 59

Re: Hexacopter in I Form

Beitrag #11 von alf-1234 » 18.11.2014 09:38:18

Impeller gehen schon mal gar nicht. Da wird einfach zuviel Energie in kurzer Zeit verbraten. Wenn ich an Crizz seinen Quad denke.

Und es ist richtig. Es handelt sich um den Eagle und 6 Motoren deshalb, weil es dann in etwa vorbildlich ist.
Ein weiterer Grund ist, das die Triebwerke im Modell verschwinden sollen und ich das Gewicht auf 6 Motoren und nicht auf 4 Motoren verteilen möchte. Geplant ist 6x 12x5 Propeller mit jeweils ca. 1,8 kg Schub.
Noch grössere Props gehen nicht, weil das Teil dann unendlich gross wird.
Ich habe mir mal die Mühe gemacht, als ich im Krankenhaus war (3 Wochen) das Teil in Acad 2011 in 3 D zu zeichnen.

Also ist es nicht möglich mit einer Flugsteuerung oder Autoquad das Teil zum abheben zu bekommen?
Ist es denn möglich diese I Konfiguration in der Wii Technik mit einzuprogrammieren?
Leider habe ich da nicht soviel Kenne von, aber es gibt doch hier Programmierer und Wii Experten, vielleicht können die mir das beantworten.
Gruss

Alf-1234
alf-1234
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1006
Registriert: 16.12.2008
Danke gegeben: 11
Danke bekommen: 5

Re: Hexacopter in I Form

Beitrag #12 von Crizz » 18.11.2014 09:41:13

Also ich will dir da den Enthusiasmus nicht rauben, aber mit in das Modell integrierten Props wird der sehr schwer zu steuern sein und recht instabil fliegen, was ganz einfach an der Anordnung der Triebwerke liegt. Auf Roll wird der so hibbelig sein wie ein Huhn auf Extasy und gieren wird vermutlich Taumeleffekte mit sich ziehen.
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30200
Alter: 52
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 86
Danke bekommen: 454

Re: Hexacopter in I Form

Beitrag #13 von yogi149 » 18.11.2014 11:10:00

Hi Alf
alf-1234 hat geschrieben:Ich habe mir mal die Mühe gemacht, .... das Teil in Acad 2011 in 3 D zu zeichnen.

ich mir damals nicht, ich habe dafür fertige 3D-Modelle genommen: http://www.space1999.org/gallery/cgi_models_meshes/index.html

Wie groß ist denn bei Dir schon der Abstand der Motore? Um Scale zu sein, müssten die doch auf Roll recht eng zusammen liegen.
Und beim Gewicht bist Du auch schon direkt bei ca. 10kg?
Gruß Jürgen
yogi149
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5557
Registriert: 6.9.2014
Danke gegeben: 22
Danke bekommen: 59

Re: Hexacopter in I Form

Beitrag #14 von alf-1234 » 18.11.2014 13:24:51

Jürgen, die Seite ist gut, kannte ich nicht.

10kg ist ein wenig heftig, ich hatte ca. 6 - 6,5 kg geplant.

Aber das ist ja jetzt leider alles Makulatur. Als grosses Standmodell war das nicht geplant und wenn man es nicht hoch bekommt, dann hat sich alles planen und bauen erledigt. Einfach nur bauen und Geld versenken ist nicht.
Copter in I Form geht also nicht.
Schade, der Traum vom Eagle ist geplatzt.

Da habe ich ja noch mein Modell von mpc ca. 30 cm gross.
Gruss

Alf-1234
alf-1234
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1006
Registriert: 16.12.2008
Danke gegeben: 11
Danke bekommen: 5

Re: Hexacopter in I Form

Beitrag #15 von DUKE40 » 18.11.2014 16:48:28

Hallo Alf,

ichg hatte doch geschrieben, dass mit AutoQuad es auf jeden Fall realisierbar ist, zumindest die Mixing Tabelle für die Motoren kann man auf jeden fall problemlos konfigurieren für Dein Vorhaben.
Ob es dann auch vernünftig fliegt, dass kann ich aber leider nicht voraussagen.
Wie gesagt, ob es bei anderen FC auch machbar ist und mit welchen Aufwand, da kenne ich die zu wenig oder gar nicht um es beurteilen zu können.
Liebe Grüße von Bild aka Jean-Gabriel
Meine Helis: http://www.helifleet.com/DUKE40
FPV Spacewalk Quadrocopter, T-Motor MT2216-11, Flyduino SimonK 20A ESC, AutoQuad 6.0 DIMU, 11x5" mit SJ4000
CamCruiser FPV KlappQuad, T-Motor MT3510-15, ESC32 v2, AutoQuad 6.0 DIMU, 12x4" mit SimpleBGC Gimbal und GoPro Hero 3 Black Edition
Hexa-Spider, Flyduino Micro Titan 2204, KISS ESC, AutoQuad M4,6x2", Fatshark 600TVL, Fatshark 25mW, 7ch 5.8GHz, FatShark PredatorV2
Eyefly Scout, Eyefly 1306 3100kv Motoren, Eyefly Hammer 20A ESCs, Flip32 mit Minim OSD, Fatshark 600TVL, FT951 25mW, RC808, 7" Monitor
NanoQuad, T-Motor MT1306, Flyduino 7A - BLHELI ESC , NanoWii, 5x3"
Graupner/SJ MX-20 HoTT
Robbe AirBull, Pichler Delta Rocket, diverse andere Quadrocopter
Ladeequipment / Heatbox : -> HaDi-RC.de
DMFV Zusatzversichert IV
DUKE40
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1120
Alter: 49
Registriert: 4.7.2009
Wohnort: Karben
Danke gegeben: 53
Danke bekommen: 26

Nächste


RSS-Feed

Zurück zu Quadrocopter & Co

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron