www.helichat.de www.brushlesstuning.de

Lipo Akku tiefentladen low voltage restore

Lipo Akku tiefentladen low voltage restore

Beitrag #1 von freddyfly » 05.02.2017 10:39:21

Hallo zusammen,

es geht um einen 6S 5000mAh 30C Akku (Max Burst 80C, Charge 1-3C max). Der Akku wurde vor einigen Monaten zuletzt geladen und eine Zeit lang für Einstellungen am Heli immer wieder nur kurz genutzt.
Leider haben 2 Zellen nur noch eine sehr geringe Spannung. Ich habe bereits 12h gebalanced - einen Erfolg konnte ich noch nicht sehen.

Gibt es von euch eine Empfehlung was man in dieser Situation tun kann?
Zusätzlich würde ich gerne Wissen wie häufig man gelagerte Akkus dieser Größe nachladen muss.

Aktuelle Spannung der Zellen:
Cell 1 = 1,1618V :(
Cell 2 = 3,706V
Cell 3 = 1,277V :(
Cell 4 = 3,806V
Cell 5 = 3,941V
Cell 6 = 3,987V

Als Ladestation habe ich das PowerLab 8 im Einsatz - jedoch habe ich leider noch nicht so viele Erfahrungen damit.
http://www.revolectrix.com/support_docs/item_1340.pdf

Ich würde mich sehr über eure Unterstützung freuen.
Vielen Dank
Beste Grüße
freddyfly
Benutzeravatar

 
Beiträge: 100
Registriert: 17.2.2008
Wohnort: Verden *
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: Lipo Akku tiefentladen low voltage restore

Beitrag #2 von acanthurus » 05.02.2017 11:03:11

Hallo, Freddy

Gibt es von euch eine Empfehlung was man in dieser Situation tun kann?


Die beiden tiefentladenen Zellen sind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit irreparabel futsch.
Ob ein einzelner Zellentausch lohnt darf man in Frage stellen, auch die anderen Zellen sind sehr schlecht balanciert. Ich gehe davon aus, dass die akkus "zu voll" gelagert wurden.

Zusätzlich würde ich gerne Wissen wie häufig man gelagerte Akkus dieser Größe nachladen muss.


Bei Akkus dieser Größe dürfte bei korrekter Einlagerung (möglichst kühl, ca. 3,6V/Zelle... am besten einfach nach normaler Entladung mit 30% Restkapa) eine "Erhaltungsladung" nur sehr, sehr selten erforderlich sein.
Ich hatte Akkus teilweise über 2 Jahre liegen, die waren im Frühjahr immer noch fit und brauchbar balanciert.

In diesem Zusammenhang darf ich dir den Grundlagenvortrag von Frank wärmstens empfehlen, den er beim schwäbischen Helistammtisch gehalten hat. Ingroßer Tiefe recherchiert und super aufbereitet.
Guggsdu viewtopic.php?p=1553693#p1553693



gruß
andi
I told my mom when I grow up I want to be an Engineer, she told me I can't do both!
acanthurus
Benutzeravatar
------------------
------------------
 
Beiträge: 3349
Alter: 45
Registriert: 21.10.2008
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Danke gegeben: 80
Danke bekommen: 342

Re: Lipo Akku tiefentladen low voltage restore

Beitrag #3 von TimoHipp » 05.02.2017 16:25:22

Hy Andi .....3,6V pro Zelle ist zu niedrig. Wenn du hier 3,8V ansetzt ist hier alles super.....

Hintergrund: Ab 3,5V bricht die Zelle sehr schnell weg. Wenn wir nun einen Akku haben, der eventuell beim Lagern etwas driftet. Kann es sehr schnell passieren das die Zelle zu weit runterkommt. Und dann geht alles ganz schnell. Ist mir passiert als ich meine Akkus mit 3,7V lagern wollte.

Ich schaue meine Akkus aus diesem Grund einmal im Monat durch.

Ansonsten ist dem Posting nichts hinzuzufügen, wurde alles wichtige gesagt.

Leider entsorgen.

Timo
***Diabolo L***2 x TDR V-Stabi ***Logo 550 SE V-Stabi***Bell 222 T-Rex 600 ESP V-Stabi*** T-Rex 600 ESP V-Stabi Nachtflug*** Hughes 500 mit T-Rex 450 NewSE V2*** T-Rex 250 SE V-Stabi ***2x FourOut 250 Binolein*** Tamiya 1:10 Lkws ,Fliegerstatus: Tic Tocs üben, V-Stabi quälen, Netzteilquäler
***Wer einmal das Außergewöhnliche erfahren hat, kann sich nicht mehr an die Normen des Durchschnitts binden***
http://www.smartshapes.de/
TimoHipp
Benutzeravatar

 
Beiträge: 4272
Alter: 44
Registriert: 28.2.2007
Wohnort: Graben-Neudorf
Danke gegeben: 144
Danke bekommen: 39

Re: Lipo Akku tiefentladen low voltage restore

Beitrag #4 von acanthurus » 05.02.2017 17:07:05

Timo, ich sollte präzisierend dazusagen, dass ich 3,6V unmittelbar nach dem Entladen meine.
Von meinen Akkus war ich einige Minuten nach dem Entladen eine Recovery bis gut 3,8V gewohnt.
Ansonsten natürlich vollkommen *zustimm*
I told my mom when I grow up I want to be an Engineer, she told me I can't do both!
acanthurus
Benutzeravatar
------------------
------------------
 
Beiträge: 3349
Alter: 45
Registriert: 21.10.2008
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Danke gegeben: 80
Danke bekommen: 342

Re: Lipo Akku tiefentladen low voltage restore

Beitrag #5 von TimoHipp » 05.02.2017 20:02:20

acanthurus hat geschrieben:Timo, ich sollte präzisierend dazusagen, dass ich 3,6V unmittelbar nach dem Entladen meine.
Von meinen Akkus war ich einige Minuten nach dem Entladen eine Recovery bis gut 3,8V gewohnt.
Ansonsten natürlich vollkommen *zustimm*


Ahso :D wenn das so gemeint ist , passt das natürlich.

Timo

P.S. ist halt natürlich immer alles Last- und Akkuabhänig. Bei mir macht es max 0,1V aus. Mehr nicht
***Diabolo L***2 x TDR V-Stabi ***Logo 550 SE V-Stabi***Bell 222 T-Rex 600 ESP V-Stabi*** T-Rex 600 ESP V-Stabi Nachtflug*** Hughes 500 mit T-Rex 450 NewSE V2*** T-Rex 250 SE V-Stabi ***2x FourOut 250 Binolein*** Tamiya 1:10 Lkws ,Fliegerstatus: Tic Tocs üben, V-Stabi quälen, Netzteilquäler
***Wer einmal das Außergewöhnliche erfahren hat, kann sich nicht mehr an die Normen des Durchschnitts binden***
http://www.smartshapes.de/
TimoHipp
Benutzeravatar

 
Beiträge: 4272
Alter: 44
Registriert: 28.2.2007
Wohnort: Graben-Neudorf
Danke gegeben: 144
Danke bekommen: 39

Re: Lipo Akku tiefentladen low voltage restore

Beitrag #6 von Crizz » 05.02.2017 22:58:50

Powerlab auf FMA-Wiring für den Balanceport einstellen, beim starten "use banana ports?" auf "no" stellen und ab dafür. Die Zellen werden dann nur über das Balancerkabel geladen, und zwar jede einzeln. Das geht bis max. 3 A. Ich gehe davon aus das du normalerweise mit dr Einstellung XH-wiring für den Balancer arbeitest, Single-cell-charge wird nur bei FMA-wiring unterstützt.

Low-Voltage-Restore kannst du entsprechend anpassen wenn du einen PC-Adapter für das Powerlab hast ( FUIM3 Serial-to-USB-Adapter ) und die Revo CCS (Charge-Control-Software) installierst. Darüber kannst du LV-Rest. runterstellen bis auf 0 V (was aber keinen Sinn machen würde, so ne Zelle ist dann eh tot ).

Wenn das alles zu umständlich für dich sei sollte und kein Adapter vorhanden ist, kannst du dir anders behelfen :

- Einstellung : Single cell ( 1s )
- Chemistry : NiZn
- Strom : max. 0,5c ( 2.5 A )
- Adapter bauen mit dem man in die einzelnen Pins des Bal.-Ports am Akku stecken kann und diese auf die Hauptleitung (Banana) des PL8 adaptieren
- an die Zelle mit der neidrigen Spannung anklemmen, laden starten.
- SPannung geht recht schnell hoch, bei 1,9 V abbrechen

- Wie vor, aber auf 2s einstellen, starten
- sobald die zelle bei ca. 3,3 V angekommen ist, abbrechen.

Wenn alle Zellen auf ein Level über 3 V gebracht wurden, normales Lipo-Ladeprogramm verwenden und den Pack wie sonst anklemmen und mit 2,5 A balanciert laden lassen.
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30184
Alter: 51
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 85
Danke bekommen: 453

Re: Lipo Akku tiefentladen low voltage restore

Beitrag #7 von bzfrank » 06.02.2017 02:05:57

freddyfly hat geschrieben:Der Akku wurde vor einigen Monaten zuletzt geladen und eine Zeit lang für Einstellungen am Heli immer wieder nur kurz genutzt.


Ich empfehle wegwerfen. Denn die betroffenen Zellen sind nach dieser langen Zeit < 2.0V nun nicht nur kaputt (hoher Innenwiderstand und sehr niedrige Kapazität), sondern auch potentielle Brandauslöser. Es kann sich im einfachen Fall darin äussern das sie nur eine hohe Selbstentladung haben, im äussersten Fall interner Kurzschluß während der Ladungphase.
bzfrank
Benutzeravatar

 
Beiträge: 514
Registriert: 16.7.2008
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 61



RSS-Feed

Zurück zu LiPo / LiIo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron