www.helichat.de www.brushlesstuning.de

3D-Druck für DAU

Re: 3D-Druck für DAU

Beitrag #691 von Stein » 22.12.2016 09:15:41

Hmm...

0.03 ist jetzt nicht ganz so tragisch. Vielleicht liegt es ja am Filament selber.
Ich würde einfach mal eine Rolle eines anderen Herstellers probieren um den Fehler einzugrenzen.

Dann würde ich mal beim Druck die Förderung beim Extruder beobachten. Schiebt der wirklich gleichmäßig oder stockt der zwischendurch.
Vielleicht ist die Andruckfeder falsch eingestellt und das Zahnrad rutscht beim Transport hin und wieder durch.
Gruss
Hans-Willi
http://www.stein-modellbau.com - The Multirotor Specialists
Stein
Benutzeravatar

 
Beiträge: 800
Registriert: 14.9.2006
Wohnort: Jülich, NRW
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 7

Re: 3D-Druck für DAU

Beitrag #692 von CubaLibreee » 22.12.2016 11:17:16

Schlimmer ist wenn man zu viel spannt. Dann wird das Ganze wohl zu schwergaengig.
Meine Erfahrung!
CubaLibreee
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1719
Registriert: 8.9.2013
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 103

Re: 3D-Druck für DAU

Beitrag #693 von frankyfly » 28.12.2016 10:05:55

Moin moin!

Ich hätte da auch gern mal ein Problem :wink: und zwar habe ich diese Nacht das erste etwas größere und zu gleich "relativ" filigrane teil gedruckt - hat auch an sich ganz gut funktioniert, jedoch habe ich das Problem das sich an Kanten die Layer nicht immer verbunden haben - Das Problem tritt sporadisch auf - Sprich so alle 2-3cm ist ein kleiner Spalt - ca. 1cm Tief im Teil

IMG_20161228_085226.jpg


cura1.PNG
cura1.PNG (15.12 KiB) 686-mal betrachtet

cura2.PNG
cura2.PNG (14.94 KiB) 686-mal betrachtet


jemand einen Tipp woran das liegen könnte?
frankyfly
Benutzeravatar
Mahatma Gandhi
Mahatma Gandhi
 
Beiträge: 17566
Alter: 34
Registriert: 9.7.2006
Wohnort: Freudenberg (NRW
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 55

Re: 3D-Druck für DAU

Beitrag #694 von CubaLibreee » 28.12.2016 12:35:13

Eine sch...ss gewickelte Filamentrolle? Ich hab einen neuen Dealer versucht, Katastrophe. Das PETG ist so bescheiden gewickelt das oft gar nix mehr geht...

Was druckst da da mit 95 Bed und 230 Hotend? ABS? Bei ABS muss ich auf mindestens 240-250 gehen
CubaLibreee
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1719
Registriert: 8.9.2013
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 103

Re: 3D-Druck für DAU

Beitrag #695 von frankyfly » 29.12.2016 10:13:53

jup - ABS.dann werde ich mal mit höherer Temp. und manuellem Abwickeln versuchen - hatte bei kleineren Objekten bisher keine Probleme, deswegen war ich doch etwas überrascht von dem Ergebnis.
frankyfly
Benutzeravatar
Mahatma Gandhi
Mahatma Gandhi
 
Beiträge: 17566
Alter: 34
Registriert: 9.7.2006
Wohnort: Freudenberg (NRW
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 55

Re: 3D-Druck für DAU

Beitrag #696 von torro » 08.01.2017 20:29:52

es ist keine gute idee mit der heißluftpuste das druckbett aufheizen zu beschleunigen...
der riemen der y-achse schlängelt sich hin und her. teilung auf 20cm mal so mal so...

nehme das jetzt als grund um die y achse und alles was da so dran hängt zu pimpen.

umbau auf 20T statt 16 an X und Y, heizbett wird von unten mit ner korkplatte isoliert und ich verbaue endlich mal die riemenspanner, die hier schon ewig liegen.

hier noch ein bild der letzten sinnvollen sache, die aus dem drucker kam

Bild
Gruß, Flo

Diabolo,3xSB-2271SG,SB2283MG, Ikon,YGE160HVXX+großerbösermotor, LinusBEC
Diabolo550 3xHV9767, SB-2272MG, Brain, YGE120LVK+passtgraadso,LV2BEC
450L3xDS430,1xDS525,Brain,YGE60+Giftzwerg
torro
Benutzeravatar
----------------
----------------
 
Beiträge: 7256
Alter: 36
Registriert: 15.12.2008
Wohnort: MFC Mahlberg
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 40

Re: 3D-Druck für DAU

Beitrag #697 von CubaLibreee » 03.02.2017 22:08:38

Hat jemand Erfahrungen mit dem Druck von Flex Filament? Idee ist damit die Canopy Teile meines Quads zu drucken. Dann sollten sie eigentlich fast unzerstörbar sein?!?

Meine Bedenken:
-gleich bleibende Förderung durch den Extruder fraglich
-schwankender Unterbau beim druck von hohen Teilen. Sichtbarer Versatz???
-kostet gut das doppelte gegenüber PLA und PETG
CubaLibreee
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1719
Registriert: 8.9.2013
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 103

Re: 3D-Druck für DAU

Beitrag #698 von Juergen110 » 04.02.2017 06:42:58

CubaLibreee hat geschrieben:Hat jemand Erfahrungen mit dem Druck von Flex Filament?


Moin,
ich jedenfalls (noch) nicht.

CubaLibreee hat geschrieben:-schwankender Unterbau beim druck von hohen Teilen. Sichtbarer Versatz???

Das ist/war auch mein größter Knackpunkt dabei...
Wobei ich aber auch absolut nicht weiß, WIE flexibel das Zeug´s eigentlich ist.

Bin kurz davor einen weiteren Drucker fertig zu stellen, diesmal mit Core-XY Mechanik.
Da bewegt sich das Druckbett nur noch in Z und ein schwankender Unterbau wäre somit nicht mehr gegeben.
Aber das hilft dir leider auch nicht weiter......
Juergen110
Benutzeravatar
Mitglied Seniorenstift
 
Beiträge: 6882
Alter: 56
Registriert: 21.10.2004
Wohnort: 上海,闵行区
Danke gegeben: 20
Danke bekommen: 46

Re: 3D-Druck für DAU

Beitrag #699 von CubaLibreee » 04.02.2017 11:41:55

Ich hätte weniger Angst dass das Bauteil durch die Achsen Bewegungen schwankt als durch die stellenweise Berührung der Nozzle.
Ich spar mir das Flex Filament was mir mit Sicherheit nur wieder eine Menge Nerven kostet.

Noch eine Frage: gibt es evtl. bessere bzw. stärkere Nema 17 Motoren? Ich habe ab und an das Problem das die Nozzle an einem zuvor gedruckten Bereich hängen bleibt, der Motor, nicht der Riemen, kurz durchrutscht und somit der nachfolgende Druck versetzt ist. Dachte immer es wäre der Riemen aber das Problem kommt meiner Meinung nach von den Motoren. Würde nur 2x gescheite Motoren für X und Y benötigen und vielleicht noch für den Extruder...
Verbaut sind aktuell diese:

Lead style:42SHD0217-24B
Step angle:1.8°
Number of phase:2
Insulation resistane:100MΩmin.(500V DC)
Insulation class:class B
Rotor inertia:57g.cm²
Mass:0.24kg
Rated voltage:3.75V
Rated current:1.5A
Resistance per phase:2.5Ω±10%
Inductance per phase:5.0mH±20%
Holding torgue:500mN.m
Detent torgue:1.5mN.m
Package List:
1 x Nema17 stepper Motor

Edit: hab mir eben einen Nema 17 hi-torque 600mN.m Stepper Motor bestellt. Mal sehen ob dieser Verbesserung bringt
CubaLibreee
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1719
Registriert: 8.9.2013
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 103

Re: 3D-Druck für DAU

Beitrag #700 von skysurfer » 04.02.2017 13:35:52

Hi Stefan,

ist die Spannung vom Treiber eingestellt ?
Wenn ja wie hoch ?

Ich habe gerade das Prob. das einer der beiden Z-Achsen Motoren nicht synchron läuft bzw. Schrittverluste aufweist.
Bin bereits bei der Z-Achse am Treiber bei 1,2V.

Achja ... wie ich den sch ... festgestellt habe.
I'ch hatte immer iwie das Gefühl das beim zuschauen während dem Verfahren der Z-Achse diese sich ungleichmässig bewegt.
Dies ist durch Erhöhung der Spannung von 0,6V auf ca. 1,2V weg.
Ich werde diese Spannung Schrittweise erhöhen, bis ich eine snchron laufende Z-Achse habe.
----------------------
Grüsse Hans-Peter

Logo 500 3D, Hughes mit T-Rex 450 5-Blatt Mini VStabi, Blade mCP X, Blade mQX, Blade 130x, Blade 130X Bo
Sender: MC-32 Hott + Spektrum Modul
skysurfer
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5293
Alter: 53
Registriert: 16.10.2004
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)
Danke gegeben: 264
Danke bekommen: 59

Re: 3D-Druck für DAU

Beitrag #701 von CubaLibreee » 04.02.2017 14:57:57

skysurfer hat geschrieben:Hi Stefan,

ist die Spannung vom Treiber eingestellt ?
Wenn ja wie hoch ?


Hallo Hans Petter,

na du bringst ja für mich wieder komplett neue Dinge ins Spiel. Die Treiber (4988) sind so eingestellt wie sie aus China gekommen sind. Messen kann ich sie erst später da gerade noch ein Druck läuft.

Zur maximalen Spannung bin ich auf folgendes gestoßen. Wäre geil wenn du das kurz checken könntest bevor ich etwas schieße.

Also nochmal meine Daten:
Treiber A4988
Motor 42SHD0217-24B Ratet Curent 1,5A Klick
Board GT2560

Formel dazu:
Vref = (Imax x 0.7) x (8 x Rs)
Vref = (1,5A x 0,7) x (8 x 0,05)
Vref = 1,05 x 0,4
Vref = 0,42V

Sprich ich darf maximal 0,42V an den Treibern einstellen!?? Richtig???

Da meine Motoren bisher nicht einmal lau warm werden, gehe ich davon aus, das die Spannung deutlich zu gering ist.
CubaLibreee
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1719
Registriert: 8.9.2013
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 103

Re: 3D-Druck für DAU

Beitrag #702 von skysurfer » 04.02.2017 16:04:49

CubaLibreee hat geschrieben:Also nochmal meine Daten:
Treiber A4988
Motor 42SHD0217-24B Ratet Curent 1,5A Klick
Board GT2560


Scheint die abolute China Konfig zu sein ... zumindest was die Motoren betrifft.

Ich habe die gleiche Konfig wie Du, also Motoren, Treiber und Board.

CubaLibreee hat geschrieben:Formel dazu:
Vref = (Imax x 0.7) x (8 x Rs)
Vref = (1,5A x 0,7) x (8 x 0,05)
Vref = 1,05 x 0,4
Vref = 0,42V

Sprich ich darf maximal 0,42V an den Treibern einstellen!?? Richtig???


Was Du darfst und was Du tust sind zwei paar Stiefel :wink:

Ich habe mich auf jeden Fall gefragt warum die Motoren mit 3,75V angegeben sind und wir diese laut Berechnung nur mit 0,42V betreiben sollen.
Die weitere Frage ware nach dem URI ...
Umso höher die Spannung um so niedriger der Strom .... oder wie war das ?

Dazu noch folgende Erfahrungen:
- mein Kumpel aus Berlin hat sich im Dezember den Prusa i3 Pro von Geeetech geholt.
Bis auf das Board die gleiche Konfig wie bei Dir und mir. Das Board ist ihm gleich in die Tonne gegangen und hat das gegen ein Ramps 1.4 getauscht.
VRef auf 0,5V eingestellt und dann Schrittverluste gehabt. VRef auf ca. 1V eingestellt und gut war.

- Meine eigene Erfahrung ... die Du vielleicht noch von Ende 2015/Anfang 2016 kennst.
- Haftungsprobleme in der zweiten Hälfte rechts von vorne gesehen.

Warum .... scheint mir z. Zt. logisch .... Wenn die Motoren auf der Z-Achse nicht synchron laufen und diese über einen Treiber gesteuert werden, kann die Formel so nicht stimmen. Und dies bedingt wiederum Schrittverluste.
Eingestellte Werte von den Chinesen war unter 0,5V bei allen Treibern.

Iwo in einem Forum habe ich gelesen, das der die Z-Achse mit 1,6V ohne Probleme betreibt. Daher sehe ich für mein Problem noch Luft nach oben.
Ich werde auf jeden Fall versuchen, mit schrittweiser Anhebung das Problem auf der Z-Achse zu beheben bevor ich wieder Geld in die Hand nehme um neue Treiber bzw. Motoren zu kaufen.
Achja aktuell bei mir eingestellt.
X und Y auf ca. 1V
Z auf 1,2V
Ich habe zwar noch keine Erfahrungswerte in Bezug auf Temp., da meiner sich immer noch in der Einstellungsphase befindet, aber meinem Kumpel seiner läuft seit Dezember mit ca. 1V ohne Auffälligkeiten.
----------------------
Grüsse Hans-Peter

Logo 500 3D, Hughes mit T-Rex 450 5-Blatt Mini VStabi, Blade mCP X, Blade mQX, Blade 130x, Blade 130X Bo
Sender: MC-32 Hott + Spektrum Modul
skysurfer
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5293
Alter: 53
Registriert: 16.10.2004
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)
Danke gegeben: 264
Danke bekommen: 59

Re: 3D-Druck für DAU

Beitrag #703 von CubaLibreee » 04.02.2017 16:20:20

Ich habe eben 0,80V gemessen. Somit sind die Formeln, welche im Netz herum geistern, meiner Meinung nach für die Tonne. Ich werde jetzt mal Extruder, X+Y auf 1V erhöhen. Z lasse ich lieber bevor es mir so geht wie dir... :mrgreen:
CubaLibreee
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1719
Registriert: 8.9.2013
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 103

Re: 3D-Druck für DAU

Beitrag #704 von echo.zulu » 04.02.2017 17:30:16

Hallo Stefan, hallo Hans-Peter und alle weiteren Mitleser.
Ich kann bei euch nicht wirklich mitreden, sondern nur aus der Anpassung meiner Schrittmotorendstufe meiner Fräse berichten. Wenn ich mich richtig erinnere, dann ist die Referenzspannung nur eine Spannung, die an einem Shuntwiderstand abfällt und einen Rückschluss auf den gerade laufenden Strom gibt. Sie hat also nichts mit der an den Motoren anliegenden Spannung zu tun. Meine Endstufe gibt eine wesentlich höhere Spannung (ca. 30V) auf die Motore. Da die Spannung aber getaktet ist, stellt sich eine kleinere Spannung am Motor selbst ein. Das ist ein klein wenig vergleichbar mit unseren Brushlessreglern, die eben auch die volle Akkuspannug anlegen, dies aber eben nicht die ganze Zeit. Wenn ein Schrittmotor ungleichmäßig läuft, also Schrittverluste hat, dann kann man auf jeden Fall mal testweise die Spannung erhöhen. Natürlich muss man dabei die Grenzen der Steuerung beachten. Außerdem ist es wichtig zu wissen, dass das Drehmoment eines Schrittmotors sehr stark von der Schrittfrequenz und somit von der Fahrgeschwindigkeit abhängt. Das bedeutet, dass Schrittverluste um so häufiger auftreten werden, je schneller gefahren wird. Also könnte man auch da mal experimentieren.

Vielleicht helfen euch meine Zeilen ja ein bisschen weiter.
echo.zulu
Benutzeravatar

 
Beiträge: 13523
Alter: 55
Registriert: 3.9.2006
Wohnort: 31234 Wipshausen
Danke gegeben: 67
Danke bekommen: 206

Re: 3D-Druck für DAU

Beitrag #705 von CubaLibreee » 04.02.2017 18:55:59

Hallo Egbert,

danke für deinen Bericht! :mrgreen:

Habe es vorhin wie folgt getestet:
-Spannung mit 0,8V Voreinstellung, Motor X Achse lässt sich mit etwas Kraftaufwand überdrehen
-Spannung auf 0,4V runter gedreht, Motor X Achse lässt sich mit wenig Kraftaufwand überdrehen
-Spannung auf 1,0V hoch gedreht, Motor X Achse lässt sich mit hohem Kraftaufwand überdrehen

So geh ich jetzt mal ins Rennen! :mrgreen:

Im 3D Druck brauchen die Achsen nur einen Bruchteil der Kraft was du an deiner Fräse brauchst. Es ist nur so wenn ein Druck doch mal etwas zu viel Material druckt, der Drucker beim Fahren einer neuen Position über diese Erhöhung fährt, kommt es ab und an vor, das der Schrittmotor dort Wege verliert. Und das ist nach einem X Stunden druck mehr als Ärgerlich auch wenn ich dieses Problem schon länger nicht mehr hatte.

Das man an den Treiber eine Spannung einstellt, um eben das zu kompensieren, davon habe ich heute zum ersten mal gelesen! :oops:

Noch eine Frage:
was haltet ihr davon. Ich kann das Raspberry mit Octoprint ja dazu bringen, nach dem Druck herunter zu fahren. Mir schwebt vor das ich eine Master Slave Steckdose kaufe, wo das Pi der Master ist und der Drucker der Slave. Sprich wenn das Pi runter fährt geht der Drucker aus. Funktioniert das wie ich mir das denke??? Oder gibt es eine einfachere Lösung?
CubaLibreee
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1719
Registriert: 8.9.2013
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 103

VorherigeNächste


RSS-Feed

Zurück zu CAD & NC

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron